> > > > Kritiken
Dienstag, 16. Juli 2019

Logo Sinfonieorchester Basel

Sinfonieorchester Basel im Portrait

Kritiken

Aktuelle Besprechungen von Sinfonieorchester Basel bei klassik.com.


Details zu Stravinsky, Igor: Le Sacre du printemps

Stravinsky, Igor: Le Sacre du printemps

Schwarzweiß und in Farbe

Dennis Russel Davis untersucht Strawinskys 'Sacre du Printemps' aus verschiedenen Blickwinkeln - mit ambivalentem Ergebnis.

‚Bei der Uraufführung des 'Sacre' spielte das Publikum die Rolle, die ihm zugedacht war: Es revoltierte von Anfang an.’ So berichtet der französische Schriftsteller Jean Cocteau von einer der skandalträchtigsten Uraufführungen der Musikgeschichte. Etwas über ein Jahrhundert ist es nun her, dass Igor Strawinsky die Pariser Öffentlichkeit mit seinem 'Frühlingsopfer' schockte. Jetzt hat der amerikanische Pianist und Dirigent Dennis Russel Davies sich dem 'Sacre du Printemps'...

Weiter...

Weitere Besprechungen des Labels Sinfonieorchester Basel:

  • Zur Plattenkritik... Magische Töne: Ivor Bolton und das Sinfonieorchester Basel erkunden zusammen mit Olga Peretyatko und Benjamin Bruns weniger Bekanntes von Gabriel Fauré. Weiter...
    (Karin Coper, )
  • Zur Plattenkritik... Singende Saiten mit Sopran: Mit 'Vocalise' ist den beteiligten Künstlern ein klug zusammengestelltes, spannendes und in jeglicher Hinsicht bemerkenswertes Album gelungen, das hoffentlich entsprechend viele Zuhörer finden wird. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Plattenkritik... Energisch und akkurat: Ein Klangkaleidoskop kreiert das Sinfonieorchester Basel unter der Leitung von Dennis Russell Davies mit Strawinksys 'L'Oiseau de feu'. Den zweiten Teil dieser spannenden CD bildet die Klavierfassung für vier Hände. Weiter...
    (Miriam Thaler, )
  • Zur Plattenkritik... Klang, der in vielen Farben schimmert: Zwei Fassungen auf einer CD: Igor Strawinskys 'Pétrouchka' spielt zunächst das Sinfonieorchester Basel unter der Leitung von Dennis Russell Davies, im Anschluss daran folgt die Version für Klavier zu vier Händen. Weiter...
    (Miriam Thaler, )
  • Zur Plattenkritik... Englische Dramatik in französischer Musik: Als Hector Berlioz die Werke von William Shakespeare kennenlernte, war er sofort begeistert. Inspiriert von dessen dramatischen Figuren entstanden imposante Orchesterwerke, von denen nun das Sinfonieorchester Basel eine Kostprobe präsentiert. Weiter...
    (Miriam Thaler, )
  • Zur Plattenkritik... Humoristische Züge bei Schubert: Klangschönheit und hohe Genauigkeit im Zusammenspiel sind nicht alles. Es fehlt dieser Schubert-Lektüre ein wenig an Eigenständigkeit in der musikalischen Umsetzung. Weiter...
    (Marion Beyer, )

Alle Besprechungen...

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Josef Holbrooke: Symphony No.3 op.90 - Merchantships - Finale Marcia - Poco allego marcato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links