> > > > Kritiken
Samstag, 16. Februar 2019

Logo ACCENTUS Music

ACCENTUS Music im Portrait

Kritiken

Aktuelle Besprechungen von ACCENTUS Music bei klassik.com.


Details zu Tango: Café de los Maestros & friends

Tango: Café de los Maestros & friends

Tango in Reinkultur

Diese DVD bietet Tango in Reinkultur, dessen Faszination man sich nicht entziehen kann.

‚Café de los Maestros & friends‘ lautet der Titel der vierteiligen Show, die im altehrwürdigen El Palacio in Buenos Aires aufgezeichnet worden und auf dieser beim Label Accentus Music erschienenen DVD erschienen ist.

Treffen der Generationen

Zu Beginn spricht Gustavo Mozzi als künstlerischer Direktor ein paar einleitende Worte zum Genre Tango als solchem, im weiteren Verlauf stellt er vor jedem Abschnitt die Akteure und ihren jeweiligen künstlerischen Background kurz ...

Weiter...

Weitere Besprechungen des Labels ACCENTUS Music:

  • Zur Plattenkritik... Musikalisches Welttheater: Gustav Mahlers Achte Sinfonie liebt man oder hasst man mit Berechtigung. Riccardo Chailly zeigte beim Lucerne Festival 2016, wofür Ersteres spricht. Weiter...
    (Simon Haasis, )
  • Zur Plattenkritik... Heilige Nüchternheit: Halb leer ist halb voll. Weiter...
    (Dr. Daniel Krause, )
  • Zur Plattenkritik... Polnische Meisterwerke: Alexander Liebreich setzt die famose Reihe des Polnischen Nationalen Radio Symphonieorchesters bei Accentus mit einer grandiosen Aufnahme zweier Werke von Szymanowski und Lutoslawski fort. Weiter...
    (Manuel Stangorra, )
  • Zur Plattenkritik... Ruckender Kondukt: Eine prägnant ausgearbeitete, konzise, durchaus diesseitig und naturnah empfundene Siebte von Mahler legt Riccardo Chailly auf einer Live-DVD mit dem Leipziger Gewandhausorchester vor. Weiter...
    (Prof. Kurt Witterstätter, )
  • Zur Plattenkritik... Extravagante Avantgarde: Diese Einspielung mit Werken von Szymanowski und Lutoslawski ist in der orchestralen Ausführung schlichtweg brillant. Weiter...
    (Manuel Stangorra, )
  • Zur Plattenkritik... Das Seil: Kunst als Naturereignis. Weiter...
    (Dr. Daniel Krause, )
  • Zur Plattenkritik... Im Fadenkreuz: Korea ohne Legende. Weiter...
    (Dr. Daniel Krause, )
  • Zur Plattenkritik... Abschied mit Elias: Rademanns Abschieds-'Elias' mit dem RIAS Kammerchor und Akamus kann sich hören lassen. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Plattenkritik... Kreis innerer Harmonien: Claudio Abbado und das Lucerne Festival Orchestra beweisen auf der vorliegenden DVD erneut ihre ganze Klasse und entfalten sowohl bei Mozart als auch bei Beethoven eine beeindruckende orchestrale Pracht. Weiter...
    (Daniel Eberhard, )
  • Zur Plattenkritik... Spritzige Eleganz: Die Violinkonzerte von Mendelssohn und Beethoven hat Riccardo Chailly mit Nikolaj Znaider und dem Gewandhausorchester aufgenommen, wobei der Solist mit subtil-flexiblem und elegant instensivem Spiel überzeugt. Weiter...
    (Prof. Kurt Witterstätter, )
  • Zur Plattenkritik... Frenetische Wucht aus spitzen Farbstiften: Die Akribie, mit der sich Dirigent Riccardo Chailly auf seine Aufführungen in Leipzig und Mailand vorbereitet, zeigt seine Ehrfurcht vor der Musik, die er als seine unverzichtbare Lebensbegleiterin bezeichnet. Weiter...
    (Prof. Kurt Witterstätter, )
  • Zur Plattenkritik... Regenschirm und Sauerkraut: Dada lebt. Weiter...
    (Dr. Daniel Krause, )
  • Zur Plattenkritik... Tränen in Löchern: Selten sind Tote so lebendig. Weiter...
    (Dr. Daniel Krause, )
  • Zur Plattenkritik... Zweimal Abschied: Ausdruckskraft und Heiterkeit – eine seltene Verbindung. Weiter...
    (Dr. Daniel Krause, )
blättern

Alle Besprechungen...

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Pasquale Anfossi: Se tutti i mali miei

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige