> > > > Kritiken
Samstag, 15. August 2020

Logo Cobra Records

Cobra Records im Portrait

Kritiken

Aktuelle Besprechungen von Cobra Records bei klassik.com.


Details zu Bach Inspirations: Werke von Bach, Liszt, Franck, u.a.

Bach Inspirations: Werke von Bach, Liszt, Franck, u.a.

Jugendliche Reife

Überzeugendes Bach-Debüt eines jungen Niederländers.

Muss sich jeder junge Pianist mit einer ambitionierten Platte seinem zukünftigen Publikum stellen? In diesem Fall unbedingt. Der Niederländer Hannes Minnaar hat die Bach-Rezeption des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts in den Fokus genommen und überzeugt durch feine Anschlagsnuancen, perlende Geläufigkeit, klugen Pedaleinsatz und Verzicht auf pianistisches ‚Dreschen‘. Ob Bach-Transkriptionen von Liszt, Busoni, Rachmaninov, Harald Bauer, Ralph Vaughan Williams oder Percy Grainger oder Originalkomp...

Weiter...

Weitere Besprechungen des Labels Cobra Records:

  • Zur Plattenkritik... Schillernde Klangfarben: Dem Pianisten Mengjie Han gelingt ein großer impressionistischer Wurf. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Plattenkritik... Distinguiertes Spiel: Lisa Jacobs präsentiert Haydn für Fortgeschrittene. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Plattenkritik... Lateinamerikanischer Barock: Ein Villancico ist eigentlich ein spanisches Weihnachtslied – kann aber auch darüber hinausgehen, jedenfalls auf dieser CD mit Barockmusik aus Ecuador. Weiter...
    (Elisabeth Deckers, )
  • Zur Plattenkritik... Mehr als dodekaphone Reihen: Ein finnischer Komponist, dessen Namen nicht allgemein geläufig sein mag, der aber mit interessantesten Werken aufwarten kann. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Plattenkritik... Ich trage einen großen Namen: Unerwartete Perspektiven auf drei wichtige Violinsonaten der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die aber überzeugen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Plattenkritik... Eintönig und verstaubt? Von wegen!: Die niederländische Violinistin Lisa Jacobs widmet sich gemeinsam mit den String Soloists auf ihrer 2016 bei Cobra erschienen CD 'L'arte del violino' drei Violinkonzerten des spätbarocken Komponisten Pietro Locatelli. Weiter...
    (Susanna Morper, )
  • Zur Plattenkritik... Parfumduft und Turbo: Philippe Graffin widmet sich Mendelssohn und Schumann. Beides kann nicht restlos überzeugen, weil der Geiger bei Mendelssohn zu Sentimentalitäten neigt und Schumanns Finalsatz atemlos durchstürmt. Weiter...
    (Manuel Stangorra, )
  • Zur Plattenkritik... Auf dem Prüfstein: Die musikalischen 'Statements' des spanischen Ensembles Cuarteto Quiroga durchmessen einen weiten Raum kammermusikalischer Extraklasse. Weiter...
    (Jasemin Khaleli, )
  • Zur Plattenkritik... Schwungvoll geblasen: Das Ensemble Winds Unlimited spielt auf historischen Instrumenten Querschnitte durch die Opern 'Figaro', 'Tito' und 'Don Giovanni', bearbeitet von Mozarts Zeitgenossen Georg Kasper Sartorius. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
  • Zur Plattenkritik... Fünf kämpferische Frauen: Fünf musikalische Portraits bedeutender Frauen - ein mitreißender und unterhaltsamer Liederzyklus. Weiter...
    (Patrick Beck, )
  • Zur Plattenkritik... Bescheiden genial - genial bescheiden: Das Utrechter Streichquartett, das sich sowohl der Pflege klassischer als auch moderner Literatur verschrieben hat, hat Brittens frühe Werke für Streichquartett eingespielt. Weiter...
    (Erik Daumann, )
  • Zur Plattenkritik... Schumann vor und nach den Kontrapunktübungen: Die Musiker scheinen diese Musik nicht nur als Abwechslung zum Konzertalltag zu spielen, sondern sich als Kammermusiker zu verstehen. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )

Alle Besprechungen...

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Carl Heinrich Graun: Polydorus

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links