> > > > Kritiken
Montag, 16. Dezember 2019

Logo Membran

Membran im Portrait

Kritiken

Aktuelle Besprechungen von Membran bei klassik.com.


Details zu Raucheisen, Michael: The Man at the Piano

Raucheisen, Michael: The Man at the Piano

Die Box der 1000 Lieder

Ein Gesamtregister aller Stücke existiert leider nicht, was jedoch ohne weiteres zu verschmerzen ist, nicht zuletzt angesichts der unverbindlichen Preisempfehlung.

Michael Raucheisen war wohl der bekannteste und renommierteste Liedbegleiter der 30er und 40er Jahre. Seine rege Konzerttätigkeit und Zusammenarbeit mit bedeutenden Musikern hat ihn im Laufe seines Lebens mit gut und gerne 1000 Künstlern musizieren lassen. Mitte der 30er begann Raucheisen mit seinem größten und ehrgeizigsten Projekt, der umfangreichsten Dokumentation des deutschen Kunstliedes, die es bisher gegeben hatte. Mit zahlreichen Sängern, darunter die berühmtesten seiner Zeit, wie Frida Leider oder Juli...

Weiter...

Weitere Besprechungen des Labels Membran:

  • Zur Plattenkritik... Einzigartige Strauss-Aufnahmen der Geschichte: Der zweite Teil der Opern-Gesamtaufnahme Richard Strauss' überzeugt mit weiteren herausragenden Interpretationen und einem extra Wiener Schmankerl. Weiter...
    (Tanja Geschwind, )
  • Zur Plattenkritik... Ins Schwarze getroffen: Carl Maria von Weber ist besonders durch ein Werk bekannt geworden: den 'Freischütz'. Erich Kleiber hat dieses Werk 1955 in seiner Gesamtheit mit einem illustren Ensemble eingespielt und damit einen künstlerischen Volltreffer gelandet. Weiter...
    (Dirk Weber, )
  • Zur Plattenkritik... Selig, hehr und milde: Die Heldentenor-Legende Wolfgang Windgassen erfährt durch das Label Documents mit der Veröffentlichung einer umfangreichen 10-CD-Box eine Hommage an seine Frühphase. Weiter...
    (Daniel Eberhard, )
  • Zur Plattenkritik... Eine Naturgewalt: Zehn CDs mit Aufnahmen aus den Jahren 1950 bis 1958 belegen die hohe Kunst von Martha Mödl. Kundry, Isolde, Lady Macbeth, Leonore: Sie alle sind zu hören und bieten einen wunderbaren Einblick in das Wirken einer Ausnahmesängerin. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, )
  • Zur Plattenkritik... Ein Großmeister: Erneut bietet das Label Documents vielversprechende Einspielungen sinfonischer Meisterwerke mit dem Dirigenten Rafael Kubelik - zum gewohnten Schnäppchenpreis. Weiter...
    (Silvan Habenicht, )
  • Zur Plattenkritik... In der Schachtel gekramt: Auftakt ins Strauss-Jahr mit einer bunten Zusammenstellung historischer Aufnahmen, zum Teil in klanglich fragwürdigen Übertragungen. Musikalisch allerdings sind diese Tondokumente großenteils von hohem Wert. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Plattenkritik... Naturereignis: Zum Niedrigpreis bietet diese Box mit 10 CDs eine umfassende Sammlung an Aufnahmen aus der langen Karriere Lauritz Melchiors. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )
  • Zur Plattenkritik... Rafael Kubelík: Eine Box für Entdecker: Auf zehn CDs bringt Membran frühe Aufnahmen des tschechischen Dirigenten Rafael Kubelík heraus, die besonders wegen der Solisten Solomon und Ida Haendel unendlich eindrucksvoll sind. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, )
  • Zur Plattenkritik... Dioskuren: Gershwin und Bernstein sind füreinander geschaffen. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Plattenkritik... Geisterbeschwörung: In seinen stärksten Momenten ist Gieseking "Medium", beinahe im spiritistischen Sinne. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Plattenkritik... Der Serene: Die Zweit- und Drittverwertungen der raren Einspielungen Dinu Lipattis sind mittlerweile Legion. Sein Musizieren büßt an Strahlkraft dennoch nichts ein. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Plattenkritik... ...dein Zauberton: Edwin Fischer, oft göttlich, mit Bach, Mozart, Beethoven, Schubert, den Hausgöttern seines Repertoires. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Plattenkritik... Überblick und Einblick: Eine umfassende Box mit Aufnahmen aus den 1950er-Jahren zeigt die vielen Gesichter des Friedrich Gulda. Weiter...
    (Tobias Roth, )
  • Zur Plattenkritik... Frühe Reife: Sinfonisches aus Soltis frühem Schaffen, von Haydn bis Schubert: nicht überrumpelnd enthusiasmierend, doch eindrucksvoll konsistent. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Plattenkritik... Breites Platt: Dass Brahms durch Hamburger Musiker besser als anderswo interpretiert wird, ist eine Legende. Sie fördert womöglich den Plattenverkauf, ist musikalisch aber nicht haltbar. Weiter...
    (Daniel Krause, )
blättern

Alle Besprechungen...

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Eugène Ysaÿe: Sonata No.4 in E minor - Sarabande. Quasi lento

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...