> > > > Shop
Mittwoch, 21. August 2019

Dinorah

Detailansicht

Dinorah

Preis 14,99 EUR



Titel: Dinorah
Kurz-Info: Giacomo Meyerbeer (1791-1864)
Medium: CD
Label, Qualität, Aufnahme: CPO, DDD, 2014
Beschreibung: Künstler: Patricia Ciofi, Enrique Mazzola, Etienne Dupuis, Philippe Talbot, Gideon Poppe, Orchester der Deutschen Oper Berlin, Enrique Mazzola
Track-Informationen: Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Dinorah
Pressestimme(n): Das Opernglas 06 / 2016: »Eine sensationelle konzertante Aufführung. Wie man heute anhand der gerade bei CPO erschienenen CD erkennen kann, war der fulminanten Aufführung in der Berliner Philharmonie eine akribische Aufnahmearbeit vor den Mikrophonen vorausgegangen, in der Dirigent Enrique Mazzola die flexiblen Möglichkeiten des ganz famosen Orchesters der Deutschen Oper und des Chores bis an extreme Tempogrenzen ausreizte. Das akustische Ergebnis der CD-Aufnahme ist duftig, rasant und mit äußerster Konzentration auf perfekten Wohlklang bedacht. Eine Preziose in jeder Hinsicht.«

svensopernparadies. wordpress. com 06 / 2016: »Eine großartige, in sich schlüssige und auch vom Ensemble her geschlossen wirkende Produktion. Was die französische Oper anbelangt, gehört diese Produktion mit zu den besten Veröffentlichungen der letzten Jahre. Es singen und spielen der Chor und das Orchester der Deutschen Oper Berlin unter der Leitung von Enrique Mazzola, dem es gelingt, hier den richtigen Klangteppich für die Sänger auszubreiten.«

operalounge. de 04 / 2016: »Stilistisch brillante Aufnahme. Nun haben wir das mit dieser neuen cpo-Aufnahme umstrittene Werk eines Meisters in einer unumstritten glanzvollen Darbietung! Hier übertrifft sich Enrique Mazzola selbst, ist ganz Feuer und Flamme und zelebriert einen fast offenbachschen Meyerbeer.«

klassik. com 06 / 2016: »Mazzolas Interpretation ist frei von jeder Klangwucht, federnde Rhythmen und feuriger Esprit kommen da überraschend ans Tageslicht. Die drei Hauptsolisten sind zudem von erster Güte. Patrizia Ciofi hört man die lange Karriere in manchen scharfen Tönen zwar an, aber sie ist eine überragende Stilistin mit einer Ausnahmestimme. Ihr Messa di voce, die Höhenpiani, die perlenden Koloraturen, der beseelte Klang, das unverwechselbare Timbre - all das zeichnet die Künstlerin aus.«
Veröffentlichung: 20.03.2016
Lagerbestand: Artikel am Lager
Hörbeispiele: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 -
Hörbeispiele: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 -
Preis: 14,99 EUR
(inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten)

Bestellmenge:

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...