> > > > Shop
Donnerstag, 22. August 2019

Sämtliche Werke für Violine & Klavier / Sämtliche Cellosonaten

Detailansicht

Sämtliche Werke für Violine & Klavier / Sämtliche Cellosonaten

Preis 19,99 EUR



Titel: Sämtliche Werke für Violine & Klavier / Sämtliche Cellosonaten
Kurz-Info: Max Reger (1873-1916)
Medium: CD
Label, Qualität, Aufnahme: CPO, DDD, 1998-2003
Beschreibung: Violinsonaten opp.1, 3, 22, 41, 72, 84, 107, 139; Suiten opp.93 & 103a für Violine & Klavier; Kleine Violinsonaten op.103b Nr.1 & 2; Suite op.93 für Violine & Klavier; 3 Kompositionen op.79d für Violine & Klavier; Petite Caprice g-moll für Violine & Klavier; Romanze g-moll für Violine & Klavier; Romanze op.87 Nr.2 für Violine & Klavier; Tarantella g-moll für Violine & Klavier; Albumblatt Es-Dur für Violine & Klavier; Albumblatt op.87 Nr.2 für Violine & Klavier +Cellosonaten opp.5, 28, 78, 116; Capricen op.79e & a-moll für Cello & KlavierKünstler: Ulf Wallin, Roland Pöntinen, Reimund Korupp, Rudolf Meister
Track-Informationen: Sonate in Fis Moll No. 5 op. 84
Sonate in Fis Moll No. 5 op. 84
Sonate in Fis Moll No. 5 op. 84
Sonate in D Moll No. 1 op.1
Sonate in D Moll No. 1 op.1
Sonate in D Moll No. 1 op.1
Sonate in D Moll No. 1 op.1
Pressestimme(n): FonoForum 7 / 99 (Werke für Violine und Klavier Vol. 1): »Wieder überzeugen Wallin und Pöntinen mit einer feingliedrigen, dabei spannungsgeladenen Wiedergabe, mit Farbigkeit und mit dem Wechsel zwischen (dynamischen) Extremen.«

BBC Music Magazine 7 / 99 (Werke für Violine und Klavier Vol. 1): »A totally lucid account. A highly committed performance.«

Bayerischer Rundfunk v. 11.9.99 (Werke für Violine und Klavier Vol. 1): »Wiedergaben voller Lebendigkeit und Klangfarbigkeit, die Regers Musik nicht nur auf hohem Niveau vergegenwärtigen, sondern zum Erlebnis werden lassen.«

The Strad (Werke für Violine und Klavier Vol. 1): »Excellent performances.«

Die Presse Wien (Werke für Violine und Klavier Vol. 1): »Musik, die sich in ihrer architektonischen Vielfalt nur dem ganz aufmerksamen Hörer erschließt, der nicht nur auf vordergründige Effekte setzt, sondern auch intellektuelle Mühewaltung nicht scheut.«

FonoForum 12 / 99 (Werke für Violine und Klavier Vol. 2): »Das besten harmonierende Duo Wallin / Pötinen bietet eine klangüppige, dynamisch deutlich gestaffelte Interpretation. Wallin ist ein romantisch schwelgender Geiger mit einem engen Vibrato. Bei ihm klingt Reger blutvoll und genießerisch. Das zauberhafte ?Wiegenlied? aus op. 79d sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.«

Klassik heute 12 / 99 (Werke für Violine und Klavier Vol. 2): »Wallin und Pöntinen rufen mit imponierender Überzeugungskraft drei weitere, selten gespielte Werke ins Leben.«

American Record Guide 5 / 2000 (Werke für Violine und Klavier Vol. 2): »Another must-have recording for Reger fans.«

FonoForum 1 / 2001 (Werke für Violine und Klavier Vol. 3): »Eine wesentliche Bereicherung der Reger-Diskopraphie. Räumliches und transparentes Klangbild.«

Int. Record Review (Werke für Violine und Klavier Vol. 3): »Near perfect, finely shaded performances.«

BBC Music Magazine (Werke für Violine und Klavier Vol. 3): »Persuasive performances, very well recorded.«

klassik-heute. de (Werke für Violine und Klavier Vol. 4): »Regers Kammermusik gehört wohl zu dem anspruchsvollsten, was das späte 19. Jahrhunderts hervorgebracht hat. Wallin spielt mit druckvollem, glühendem Ton, Pöntinen gräbt die Klänge regelrecht aus dem Klavier. Schnörkelloser, satter, aber nie gepresster Klang.«

FonoForum 7 / 2002 (Werke für Violine und Klavier Vol. 4): »Der furiose, aber auch sinnlich auskostende Zugriff der Interpreten widerlegt gründlich das Klischee, Reger sei trocken und akademisch.«

klassik. com 01 / 08 (Reger, Werke für Cello und Klavier Vol. 1): »Technisch wie musikalisch anspruchsvolle Brocken, die im Konzertsaal eher selten erklingen. Es ist eine eindrucksvolle, ja vorbildliche Produktion geworden, die viele faszinierende Details der Musik aufdeckt und eine weite Verbreitung verdient hätte. Beide Werke sind, bei stimmiger beiderseitiger Bewältigung des komplexen Notentexts, klug und intelligent musiziert. Hinzu kommt eine hervorragende, von der Klangtechnik unterstützte Balance, die das Klavier nie zu weit in den Vordergrund bringt und für eine ausgewogene Verteilung und Vermittlung beider Instrumente sorgt.«

FonoForum 10 / 96 (RegerWerke für Cello und Klavier Vol. 2): »Korupp und Meister lassen nichts aus, erforschen die Vielschichtigkeit und kommen gerade dabei selbst zu einem eigenen Ton, der aufhorchen läßt.«

FonoForum 12 / 02 (Reger, Werke für Cello und Klavier Vol. 2): »Korupp und Meister spielen einen vitalen, in den schnellen Sätzen fast schon kompromisslosen Reger. Versponnene Melodien indes füllen sie mit überzeugender Nachdenklichkeit.«

Classicstoday. com: »Der günstige CD-Preis macht Korupps Meisterschaft umso reizvoller für heutige Sammler.«

American Record Guide: »Wundervoll gespielt.«
Veröffentlichung: 23.08.2016
Lagerbestand: Artikel am Lager
Hörbeispiele: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 -
Hörbeispiele: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 -
Hörbeispiele: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 -
Hörbeispiele: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 -
Hörbeispiele: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 -
Hörbeispiele: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 -
Hörbeispiele: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 -
Hörbeispiele: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 -
Preis: 19,99 EUR
(inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten)

Bestellmenge:

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links