> > > > Shop
Montag, 26. August 2019

Kammermusik

Detailansicht

Kammermusik

Preis 7,99 EUR



Titel: Kammermusik
Kurz-Info: Walter Rabl (1873-1940)
Medium: CD
Label, Qualität, Aufnahme: CPO, DDD, 2012
Beschreibung: Klarinettenquartett op. 1; Fantasiestücke op. 2 für Klaviertrio; Violinsonate op. 6Künstler: Wenzel Fuchs, Genevieve Laurenceau, Laszlo Fenyö, Oliver Triendl
Track-Informationen: Quartett für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier op. 1
Quartett für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier op. 1
Quartett für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier op. 1
Quartett für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier op. 1
Fantasiestücke für Klaviertrio op. 2
Fantasiestücke für Klaviertrio op. 2
Fantasiestücke für Klaviertrio op. 2
Fantasiestücke für Klaviertrio op. 2
Fantasiestücke für Klaviertrio op. 2
Fantasiestücke für Klaviertrio op. 2
Fantasiestücke für Klaviertrio op. 2
Fantasiestücke für Klaviertrio op. 2
Sonate für Violine und Klavier op. 6
Sonate für Violine und Klavier op. 6
Sonate für Violine und Klavier op. 6
Sonate für Violine und Klavier op. 6
Pressestimme(n): klassik. com 01 / 2016: »Bei dieser Platte mit Kammermusik von Walter Rabl kommt man aus dem Staunen nicht heraus: Überaus angenehm die acht Fantasiestücke für Klaviertrio, großartig ein Klarinettenquartett und eine Violinsonate. Dem Label CPO kann man bei solchen Ausgrabungen im Grunde zwar fast blind vertrauen, doch auch in diesem Hause sollte man sich zu einer solchen Platte beglückwünschen, die ein echtes Juwel und schlicht herausragend ist und von der man nur hoffen kann, dass ihr und dem Komponisten Rabl die gebührende Aufmerksamkeit zuteil wird. Auf jeden Fall ist seine Musik so inspiriert, so kraftvoll, so sicher in den oft ziemlich unvermittelt umschlagenden Stimmungen, dass man aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommt.«
Musik & Theater 07-08 / 2016: »Zugegeben: Das viersätzige Klarinettenquartett, mit dem Rabl 1896 den Kammermusikwettbewerb des Wiener Tonkünstlervereins gewann, ist ohne das Vorbild Brahms - dieser saß in der Jury - kaum denkbar. Es versprüht aber einen derargien Charme und eine solche Frische, dass man sich an der schier überquellenden Melodienfülle nicht satthören mag. Wunderbar ausbalanciert und stimmig präsentieren sich auch die acht Fantasiestücke für Klaviertrio. Höhepunkt der staunenswerten CD ist aber die rund 28-minütige Violinsonate von 1899. Dieses hoch virtuose, in allen vier Sätzen ungemein kunstfertige und mit jeder Note bezwingende Werk darf sich mit den grossen Geigensonaten seiner Zeit messen. Triendl und seine Mitstreiter heben die Werke in den Kammermusik-Olymp.«
Veröffentlichung: 10.11.2015
Lagerbestand: Artikel am Lager
Hörbeispiele: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 -
Preis: 7,99 EUR
(inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten)

Bestellmenge:

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...