> > > > Shop
Mittwoch, 21. August 2019

Violinkonzert op.101

Detailansicht

Violinkonzert op.101

Preis 7,99 EUR



Titel: Violinkonzert op.101
Kurz-Info: Max Reger (1873-1916)
Medium: SACD
Label, Qualität, Aufnahme: CPO, DDD, 2011
Beschreibung: +Aria op. 103a Nr.3 für Violine & OrchesterKünstler: Ulf Wallin, Münchner Rundfunkorchester, Ulf Schirmer
Track-Informationen: Violinkonzert op. 101 in A-Dur
Violinkonzert op. 101 in A-Dur
Violinkonzert op. 101 in A-Dur
Arie für Violine & Orchester op. 103a,3
Pressestimme(n): klassik. com 08 / 12: »Ulf Wallin steuert mit seiner Interpretation von Max Regers Violinkonzert den Gipfel seiner bisherigen Reger-Einspielungen an. Bestechend scharfe Klangqualität auf SACD. Eine diskografische Perle, an der in Zukunft kein an Reger interessierter Geiger mehr vorbeikommt.«
klassik-heute. com 10 / 12: »Der Professor der Berliner ?Hanns Eisler?-Musikhochschule bewältigt den strapaziösen Solopart technisch makellos, klug disponiert und mit einem Höchstmaß an gestalterischer Intensität. Das in diesem ganz sinfonisch angelegten Werk nicht eben unwichtige Orchester spielt unter Ulf Schirmer zuverlässig und so zurückhaltend, dass (um mit Reger zu sprechen) ?der Solist, der sehr viel mit Kantilene bedacht ist, wirklich ?singen? kann und nicht zu ?kratzen? braucht!?
Veröffentlichung: 21.08.2012
Lagerbestand: Artikel am Lager
Hörbeispiele: 1 - 2 - 3 - 4 -
Preis: 7,99 EUR
(inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten)

Bestellmenge:

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...