> > > > Shop
Montag, 17. Juni 2019

Lieder 'Poemes'

Detailansicht

Lieder 'Poemes'

Preis 18,99 EUR
(Dieser Titel befindet sich zur Zeit im Angebot)



Titel: Lieder 'Poemes'
Kurz-Info: Claude Debussy (1862-1918)
Medium: CD
Label, Qualität, Aufnahme: Berlin, DDD, 2012
Beschreibung: Nuit d'Etes; Fleur des bles; 2 Romanzen; Fetes galantes; Le promenoir des deux amants; 3 Poemes de Stephane Mallarme; 5 Poemes de Charles BaudelaireKünstler: Stella Doufexis, Daniel Heide
Track-Informationen: Nuit d'etoiles
Fleur des blés
Nr. 1 Romance
Nr. 2 Les cloches
Nr. 1 En sourdine
Nr. 2 Fantoches
Nr. 3 Clair de lune
Nr. 1 La grotte
Nr. 2 Crois mon conseil
Nr. 3 Je tremble
Nr. 1 Soupir
Nr. 2 Placet futile
Nr. 3 Éventail
Nr. 1 Le balcon
Nr. 2 Harmonie du soir
Nr. 3 Le jet d'eau
Nr. 4 Recueillement
Nr. 5 La mort des amants
Pressestimme(n): »Stella Doufexis enthüllt eine kostbare Stimme. Sorgsam gepflegt, höchst kultiviert in der Stimmführung und edel in der Farbgestaltung ihrer Lieder Wenn die These stimmt, dass ein Timbre der Spiegel der Seele ist, dann hat Stella Doufexis das mit ihrem vollkommen außergewöhnlichen Liederabend bewiesen.«
Mannheimer Morgen, 14.2.2012

»Und Stella Doufexis' Mezzo erklingt glasklar und flexibel. Beeindruckend iSinfonieorchester des Hessischen Rundfunksuveräner Stimmeinsatz im Pianissimo bis hin zum Verhauchen der Stimme. Dabei ist das Agieren aller drei Interpreten mit großer Genauigkeit abgestimmt, sodass sich ein wunderbar ausgewogener Gesamteindruck ergibt.«
klassik. com, 07. Februar 2012

»Die griechisch-deutsche Mezzosopranistin Stella Doufexis singt Debussys Lieder mit wunderbarer Leichtigkeit. Ihre stets klar geführte Stimme hat ein großes Farbensprektrum, das Timbre ist warm und betörend, dabei angenehm umschleiert. Damit trifft sie, sensibel begleitet von Daniel Heide am Klavier, den Kern dieser Lieder, in denen Musik und Sprache perfekt verschmelzen: Genau wie die Dichter des Fin de Siècle leibte Debussy das Geheimnisvolle, die diskrete Andeutung, den Appell an die Phantasie. Bei Stella Doufexis folgt man ihm gern.«
Bernhard Neuhoff, BR-Klassik, 23.02.2013

»Für alles findet die Mezzosopranistin wie selbstverständlich den passenden Tonfall. Die naturlyrischen Schwärmereien des jungen Komponisten gelingen iSinfonieorchester des Hessischen Rundfunks ausdrucksvoll wie die somnabul verschatteten Vertonungen des Symbolisten Paul Verlaine und die erotisch aufgeladene Lyrik Baudelaires. Klar, pointiert und mit minimalen, aber effektvoll eingesetzten Vibrati formuliert Doufexis diese Kunst-Geschichten. Alles entwickelt sie aus der Sprache heraus; so wirkt sie stets auch als eindringliche Erzählerin. Daniel Heide malt als Klavierbegleiter mit mal munter bewegten Pinselstrichen, mal zarten Tupfern an diesem herrlichen Pastell mit.«
Thomas Wolff, Darmstädter Echo ? 06.06.2013
Veröffentlichung: 22.02.2013
Lagerbestand: lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)
Hörbeispiele: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 -
Preis: 18,99 EUR
(inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten)

Bestellmenge:

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2019) herunterladen (3061 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige