> > > > Shop
Dienstag, 23. April 2019

In Nativitate Domini - Festliche Weihnachtsmusik

Detailansicht

In Nativitate Domini - Festliche Weihnachtsmusik

Preis 9,99 EUR



Titel: In Nativitate Domini - Festliche Weihnachtsmusik
Kurz-Info: Pavel Josef Vejvanovsky (1633-1693)
Medium: CD
Label, Qualität, Aufnahme: Berlin, DDD, 2007
Beschreibung: Vejvanovsky: Sonata Laetitiae in C +Vierdanck: Ich verkündige Euch große Freude +Geist: Wie schön leuchtet der Morgenstern +Dedekind: Uns ist ein Kind geboren +Lübeck: Willkommen süßer Bräutigam +Böddecker: Magnificat +Biber: Sonata VI aus 'Sonatae, tam Aris' +Altenburg: Gott sei Dank durch alle Welt +Schmelzer: Venite ocius! Transeamus usque in Bethlehem +Schütz: Verbum caro factum est +Anonymus/Lechler: Alma Redemptoris Mater +M. Praetorius: Wie schön leuchtet der Morgenstern +Hammerschmidt: Wie bin ich doch so herzlich froh +Staden: Gloria in excelsis DeoKünstler: Emma Kirkby, Susanne Ryden, Bell'Arte Salzburg, Annegret Siedel
Track-Informationen: Sonata laetitia C-Dur (für 2 Violinen, 2 Gamben und Basso continuo)
Ich verkündige euch große Freude (Weihnachtskonzert für 2 Soprane, 2 Violinen und Basso continuo)
Wie schön leuchtet der Morgenstern (Choralvariation für Sopran, 2 Violinen, Gambe und Basso continuo)
Uns ist ein Kind geboren (Geistliches Konzert für 2 Soprane und Basso continuo)
Willkommen süßer Bräutigam (Weihnachtskantate für 2 Soprane, 2 Violinen und Basso continuo)
Magnificat anima mea Dominum (Motette für Sopran und Basso continuo)
Sonate Nr. 6 F-Dur
Gott sei Dank durch alle Welt
Venite ocius! Transeamus usque in Bethlehem (Kantate für 2 Soprane, 2 Violinen, 2 Gamben, Violone und Basso continuo)
Verbum caro factum est (Geistliches Konzert für 2 Soprane und Bsso continuo)
Alma redemptoris mater (Marianische Antiphon für 2 Violinen, 2 Gamben und Basso continuo)
Wie schön leuchtet der Morgenstern (Choralstrophe für 2 Violinen, 2 Gamben und Basso continuo)
Wie bin ich doch so herzlich froh (Geistliches Konzert für Sopran, 2 Violinen und Basso continuo)
Gloria in excelsis Deo (für 2 Soprane, 2 Violinen, 2 Gamben und Basso continuo)
Pressestimme(n): FonoForum 12 / 07: »Reflektiert Von Göteborg bis Salzburg und von Böhmen bis Württemberg erstreckt sich der Raum, in dem die vorliegende Weihnachtsmusik des 17. Jahrhunderts entstanden ist. Die Klammer bildet dabei nicht nur die intime Besetzung von ein oder zwei Sopranen, zwei Geigen, zwei Gamben und Basso continuo, sondern auch der Ansatz der Musik, das Weihnachtsmysterium eher behutsam und introvertiert zu reflektieren. Hierfür sind Emma Kirkby und Susanne Rydén mit ihrer gestalterischen Subtilität optimale Interpretinnen; Bell'Arte Salzburg liefert dazu einen sehr geschmeidigen und zugleich hervorragend strukturierten Ensembleklang.«
Veröffentlichung: 26.10.2007
Lagerbestand: lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)
Hörbeispiele: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 -
Preis: 9,99 EUR
(inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten)

Bestellmenge:

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2019) herunterladen (1559 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Josef Holbrooke: The girl I left behind me - Variation 10

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige