> > > > Musikfestival Heidelberger Frühling > Profil
Montag, 24. Juni 2019

Logo Musikfestival Heidelberger Frühling

Musikfestival Heidelberger Frühling im Portrait

Musikfestival Heidelberger Frühling

»Wie wollen wir leben?« So lautet die Leitfrage zum Programm des Internationalen Musikfestivals „Heidelberger Frühling“ 2019. In der 23. Saison des Festivals finden von 16. März bis 14. April 2019 über 100 Veranstaltungen in 14 Spielstätten in Heidelberg statt. Damit wird die 2017 begonnene Trilogie zu Kernmotiven der Aufklärung beschlossen und wirft einen diskursorientierten und offenen Blick in die Zukunft. Die großen Stars der Klassik sind wieder beim „Frühling“ zu Gast. Neben großen klassischen Konzerten, beispielsweise mit den Münchner Philharmonikern, dem Mahler Chamber Orchestra, der Pianistin Khatia Buniatishvili oder Sängerin Anja Harteros sind wieder die besonderen Konzertformate des After Work Concert oder der Late Night Lounge zu erleben. In den Veranstaltungen der Lied Akademie oder der Kammermusik Akademie können Sie hautnah miterleben, wie Musik für die Bühne überhaupt entsteht und die Musikerinnen und Musiker arbeiten. Von 24. bis 27. Januar 2019 findet außerdem zum 15. Mail das Streichquartettfest statt, das jedes Jahr Kammermusikfreunde aus der ganzen Welt nach Heidelberg zieht. Das Gesamtprogramm des Festivals findet sich unter www.heidelberger-fruehling.de. Dort kann man auch gerne das umfangreiche Programmbuch kostenlos anfordern. Karten-Service: 06221 – 584 00 44

(Selbstdarstellung Musikfestival Heidelberger Frühling)


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2019) herunterladen (3061 KByte)

Anzeige

Festival-TV: Mozartfest Würzburg

Jetzt im klassik.com Radio

Josef Holbrooke: Symphony No.3 op.90 - Hospitalships - Larghetto espressivo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige