> > > > Steckbrief
Samstag, 24. Februar 2018

Miquel Cabruja

klassik.com Autoren im Portrait

Miquel Cabruja: Steckbrief

Geboren in Köln. Magisterstudium in den Fächern Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften. 2007 Abschluß der Promotion im Fach Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft. Rezensent für FonoForum, stereoplay und Mitarbeit am Harenberg Musikkalender 2007 und 2008.



Schwerpunkte:
Klassik, Oper, Ballett


Aktuelle Plattenempfehlung:
Die cpo-Aufnahme von d'Alberts "Die toten Augen". Großartige Oper (Leider in Vergessenheit geraten) - großartige Aufnahme - großartige Technik.


Meine erste eigene CD:
Schlüsselerlebnis: Ich hörte im Sonntagskonzert den Sacre von Strawinsky. Kaufte mir die CD ausgerechnet mit Karajan. Inzwischen verschenkt. Sacre mag ich immer noch.


Das erste Konzert, das ich besucht habe:
Weiß ich nicht mehr. Erste Oper: Ariadne auf Naxos, ein schwieriger Einstieg. Inzwischen liebe ich dieses Meisterwerk von Strauss.


Meine erste Kritik:
Für das Magazin FONO FORUM über historische Aufnahmen von Renata Tebaldi.


Auf solche Einspielungen sollte man verzichten:
Auch schlechte Beispiele sind gute Beispiele.


Mein Lieblingskomponisten bei klassik.com:
Johann Sebastian Bach, Frédéric Chopin, Gustav Mahler, Richard Strauss, Richard Wagner


Mein Lieblingsinterpreten bei klassik.com:
Karl Böhm, Maria Callas, Christa Ludwig, Elisabeth Schwarzkopf, Sir Roger Norrington


Sonstige Interessen:
Mache sehr viel Sport. Spiele, seitdem ich 14 bin, klassische Gitarre. Sprachen.


Hier möchte ich leben:
Im Hier und Jetzt.


Mein persönliches Motto:
Was du tust, tue es ganz!


Mein persönlicher Website-Tipp:
www.avui.cat


Hinweis: Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von Inhalten verlinkter Websites.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Alle Autoren...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2018) herunterladen (2465 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige