> > > > Plattenbesprechungen
Freitag, 23. August 2019

Dr.  Eckehard Pistrick

klassik.com Autoren im Portrait

Dr. Eckehard Pistrick: Plattenbesprechungen

Dr. Eckehard Pistrick bewertet für Sie bei klassik.com die neusten CDs, DVDs und Bücher und liefert Ihnen damit eine fundierte Einschätzung der neuesten Titel auf dem Plattenmarkt. Im Folgenden finden Sie eine Liste aller Tonträger, die unser(e) Autor(in) exklusiv für unsere Leser bewertet hat.


Die aktuellsten CD- und DVD-Besprechungen von Dr. Eckehard Pistrick:

  • Zur Plattenkritik... Hits der Anti-Avantgarde: Die sinfonische Übertragung der Werke des Filmmusik-Gurus Hans Zimmer bietet wenig Neues. Es bleibt der Eindruck einer Hit-Compilation für eingefleischte Fans. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, 15.08.2019)
  • Zur Plattenkritik... Kriegserinnerung und Lobpreis: Arthur Bliss fühlte sich in den musikalischen Zwischenwelten der britischen Musik zu Hause. Jetzt ist eines seiner Hauptwerke nach über 50 Jahren auf Tonträger erschienen – die effektvolle Kantate 'The Beatitudes'. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, 02.05.2019)
  • Zur Plattenkritik... Schweizer Schwelgen: Ein warmer samtiger Streicherklang und eine ausbalancierte Melancholie. So klingt das Schweizer Kammerorchester I Tempi, das mit seiner zweiten Einspielung ein Statement abgibt: für Othmar Schoeck, einen verkannten Spätromantiker. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, 12.09.2018)
  • Zur Plattenkritik... Orchestrales Delirium: Die frei schwebende, vage spätromantische Musik des Schweden Allan Pettersson in einer adäquaten Interpretation. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, 18.04.2018)
  • Zur Plattenkritik... Das Fagott rockt: Diese Aufnahme rückt das bis vor kurzem recht stiefmütterlich behandelte Holzblasinstrument ins rechte Licht. Wer diese abwechslungsreiche Einspielung hört, merkt, dass das Fagott genau dorthin gehört. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, 28.02.2018)
  • Zur Plattenkritik... Gänsehaut-Spätromantik aus Schweden: Können nur heimische Orchester die Musik ihrer Landsleute optimal zum Klingen und Leuchten bringen? Die Aufnahme der Fünften Sinfonie von Kurt Atterberg mit dem Nationalen Schwedischen Sinfonieorchester legt dies nahe. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, 26.04.2017)
  • Zur Plattenkritik... Ein südamerikanischer Copland?: Die erste Folge einer dreiteiligen Ginastera-Reihe bei Chandos bietet fein ausgearbeitete Deutungen, die allerdings mancherlei Härten, die diese Musik auch auszeichnen, in mildes Licht tauchen. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, 10.02.2017)
  • Zur Plattenkritik... Klänge aus dem Elbenwald: Der isländische Nationalkomponist Jon Leifs war, wenn überhaupt, bislang eher mit großformatigen Werken bekannt. Hier werden kammermusikalische Werke vorgestellt. Teilweise warten auch sie mit aparten Klangeffekten auf. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, 19.01.2017)
  • Zur Plattenkritik... Exotische Glanzlichter versus filmmusikalisches Recycling: Der jüngsten Doppel-CD des Londoner Spitzenorchesters mit filmmusikalischen Blockbustern der 1960er bis 1980er Jahre fehlt ein durchdachtes Programm. Sie setzt sich für die Rehabilitierung von Filmmusik als Konzertmusik ein, aber ist eine solche Kampagne überhaupt noch nötig? Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, 02.07.2016)
  • Zur Plattenkritik... Vom Dschungel in die Moderne: Spektakulärer exotischer Hörgenuss von einem der abenteuerlustigsten und innovativsten Chorensembles des Vereinigten Königreichs. Gleichzeitig ein starkes Statement für die brasilianische Chormusik des 20. Jahrhunderts mit sieben Ersteinspielungen. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, 02.04.2016)
  • Zur Plattenkritik... Verworfenes ans Licht gebracht: Wie bereits in der CD mit Malipiero's Klaviermusik zeigt sich, dass die vielleicht spannendsten und zeitlosesten Werke aus Malipieros Schaffen die aus der Zeit 1917 bis in die 1920er Jahre sind. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, 09.02.2016)


Weitere Plattenbesprechungen von Dr. Eckehard Pistrick:
(     1    2    3  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links