> > > > Plattenbesprechungen
Sonntag, 25. Juni 2017

Dr. Jürgen Schaarwächter

klassik.com Autoren im Portrait

Dr. Jürgen Schaarwächter: Plattenbesprechungen

Dr. Jürgen Schaarwächter bewertet für Sie bei klassik.com die neusten CDs, DVDs und Bücher und liefert Ihnen damit eine fundierte Einschätzung der neuesten Titel auf dem Plattenmarkt. Im Folgenden finden Sie eine Liste aller Tonträger, die unser(e) Autor(in) exklusiv für unsere Leser bewertet hat.


Die aktuellsten CD- und DVD-Besprechungen von Dr. Jürgen Schaarwächter:

  • Zur Plattenkritik... Ohne Herrenhaus: Nadège Rochat und die Staatskapelle Weimar verfolgen in dem vorliegenden britischen Programm ein ambitioniertes Konzert, das nicht durchgängig aufgeht. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 24.06.2017)
  • Zur Plattenkritik... Emotionsstrotzend: Die Sopranistin Sophie Bevan verfügt über eine große Stimme und macht diese Zusammenstellung mit Konzertarien zu einem großen Genuss - selbst wenn kleine Einschränkungen hinzunehmen sind. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 20.06.2017)
  • Zur Plattenkritik... Weniger als die Summe der Einzelleistungen: Chor, Orchester und Solisten wollen in dieser verdienstvollen und mit einigen schönen Momenten aufwartenden Einspielung nicht zusammenwachsen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 18.06.2017)
  • Zur Plattenkritik... Prag um 1800: Petra Matejová deutet Klavierwerke von Václav Jan Kritel Tomášek auf einem historischen Instrument. Das ist eine charmante Repertoirebereicherung, hat allerdings nicht die zwingende Überzeugungskraft anderer Repertoireentdeckungen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 17.06.2017)
  • Zur Plattenkritik... Mit Belang: Das Trio Parnassus ist in perfekter Balance und ausgezeichnetem Zusammenspiel ein äußerst überzeugender Sachwalter der Klaviertrio-Kompositionen Cécile Chaminades'. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 28.05.2017)
  • Zur Plattenkritik... Mit Augen voll Tränen: 'Der Rosenkavalier' hier sorgsam edierte 'Rosenkavalier' von 1950 unter Rudolf Kempe sowie rarstes Bonusmaterial machen diese Produktion unverzichtbar. Die Zeit, die ist ein sonderbar Ding. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 18.05.2017)
  • Zur Plattenkritik... In Mannheim unterm Dach: Diese Zusammenstellung macht mit bislang weitgehend vernachlässigten Cellowerken bekannt - die Bekanntschaft lohnt sich. Sie ist nicht von langer Dauer, aber möglicherweise mit bleibenden Eindrücken. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 13.05.2017)
  • Zur Plattenkritik... Aus der Hofbibliothek: Das Ensemble Himmelpfortgrund bietet eine gelungene Interpretation von Conradin Kreutzers Septett, doch nicht ohne Ecken und Kanten. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 11.05.2017)
  • Zur Plattenkritik... Anfänge der Sinfonie: Nach mehr als 20 Jahren knüpft Michael Schneider mit einer weiteren Folge an seine frühere, höchst erfolgreiche Auseinandersetzung mit Carl Friedrich Abels Sinfonien an. Das Ergebnis ist schlichtweg grandios. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 03.05.2017)
  • Zur Plattenkritik... Für den Herrn Pastor: Die Festkantaten Carl Philipp Emanuel Bachs sind musikalisch reizvoll, auch wenn sie stilistisch nur schwer in übliche Kategorien einzuteilen sind. Die Umsetzung ist tadellos. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 02.05.2017)
  • Zur Plattenkritik... Imperialistisch-emphatisch: Martin Ostertag und Oliver Triendl sind berufene Anwälte dieser ästhetisch eher rückwärts gewandten, aber deshalb keineswegs uninteressanten Kammermusik. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 01.05.2017)


Weitere Plattenbesprechungen von Dr. Jürgen Schaarwächter:
(  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ... 66  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

George Catoire: Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 h-Moll op. 15 (1904) - Allegro con spirito - Vivamente - Maestoso

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Ensemble Armoniosa im Portrait "Unser Ensemble ist geprägt von wirklicher Harmonie"
Das Ensemble Armoniosa über seine neue CD, Historische Aufführungspraxis, gemeinsame Essen, selbstgebaute Instrumente und Musik im Internet.

weiter...
Alle Interviews...