> > > > Plattenbesprechungen
Freitag, 28. Januar 2022

Prof. Dr. Stefan Drees

klassik.com Autoren im Portrait

Prof. Dr. Stefan Drees: Plattenbesprechungen

Prof. Dr. Stefan Drees bewertet für Sie bei klassik.com die neusten CDs, DVDs und Bücher und liefert Ihnen damit eine fundierte Einschätzung der neuesten Titel auf dem Plattenmarkt. Im Folgenden finden Sie eine Liste aller Tonträger, die unser(e) Autor(in) exklusiv für unsere Leser bewertet hat.


Die aktuellsten CD- und DVD-Besprechungen von Prof. Dr. Stefan Drees:

  • Zur Plattenkritik... Folkloristischer Bartók: Die Idee ist durchaus vielversprechend: die Zusammenstellung all jener für Violine und Klavier komponierten Werke Béla Bartóks, in denen die folkloristischen Einflüsse zum Tragen kommen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 05.08.2006)
  • Zur Plattenkritik... Sinfonik im Schatten Beethovens: Robert Schumann hat seinen Zeitgenossen Kalliwoda außerordentlich geschätzt und als Kritiker dessen kompositorische Entwicklung aufmerksam verfolgt. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 31.07.2006)
  • Zur Plattenkritik... Schumann für Geniesser: Gerade in der dramaturgisch geschickten Gegenüberstellung des reifen Es-Dur-Klavierquartetts und der noch unvollkommenen Jugendkomposition in c-Moll liegt der besondere Reiz dieser Produktion. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 25.07.2006)
  • Zur Plattenkritik... Bemerkenswerte Eichendorff-Vertonungen: Trotz dieser Einschränkung ist die Aufnahme höchst empfehlenswert, was nicht zuletzt auch dem perfekt abgestimmten gemeinsamen Musikzieren mit dem Pianisten Michael Gees zu verdanken ist. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 24.07.2006)
  • Zur Plattenkritik... Porträt eines Ausnahmegeigers: „Virtuosität ist für mich eine Sprache. Der Interpret hat immer eine Traumvorstellung, und Virtuosität verhilft ihm zur Realisierung des Traums. Physische Hindernisse dürften sich nie stellen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 23.07.2006)
  • Zur Plattenkritik... Spannende Werke in mittelprächtiger Wiedergabe: nsgesamt wirkt die Interpretation ein wenig angestaubt. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 22.07.2006)
  • Zur Plattenkritik... Entdeckung aus dem Archiv: Nerudas Konzerte sind ganz auf die virtuose Präsentation solistischer Fähigkeiten zugeschnitten und erweisen sich daher zunächst einmal als Repräsentationsstücke und Visitenkarten. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 21.07.2006)
  • Zur Plattenkritik... Unterkühlter Schumann: Am gelungensten und profiliertesten wirkt eindeutig das abschließende Quartett A-Dur op. 41 Nr. 3. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 14.07.2006)
  • Zur Plattenkritik... Würdigung einer originellen Komponistin: Obgleich das Differenzierungsvermögen beider Musiker hervorragend ist, gilt Ewa Kupiec ein besonderes Lob. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 11.07.2006)
  • Zur Plattenkritik... Ein Meisterwerk in zwei Realisierungen: Die Besonderheit der Aufnahme ist sicherlich in der Gegenüberstellung des Werkes in zwei grundsätzlich anderer Realisierungen durch einen einzigen Pianisten zu sehen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 10.07.2006)
  • Zur Plattenkritik... Klangzauber mit bedauerlichen Einbussen: Als idealer Interpret für diese Musik erweist sich der Geiger Albrecht Laurent Breuninger. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 09.07.2006)


Weitere Plattenbesprechungen von Prof. Dr. Stefan Drees:
Zurück   (  1 ...   108   109   110   111   112   113   114   115   116   117  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2022) herunterladen (3500 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...