> > > > Plattenbesprechungen
Freitag, 28. Januar 2022

Prof. Dr. Stefan Drees

klassik.com Autoren im Portrait

Prof. Dr. Stefan Drees: Plattenbesprechungen

Prof. Dr. Stefan Drees bewertet für Sie bei klassik.com die neusten CDs, DVDs und Bücher und liefert Ihnen damit eine fundierte Einschätzung der neuesten Titel auf dem Plattenmarkt. Im Folgenden finden Sie eine Liste aller Tonträger, die unser(e) Autor(in) exklusiv für unsere Leser bewertet hat.


Die aktuellsten CD- und DVD-Besprechungen von Prof. Dr. Stefan Drees:

  • Zur Plattenkritik... Ein Meister der Klänge: Takemitsus Kompositionen zeichnen sich durch ein außerordentliches Gespür für die Wirkung orchestraler Farben aus. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 22.09.2006)
  • Zur Plattenkritik... Ein hörenswerter Aussenseiter: Das Ergebnis ist atemberaubend, und so man hat das Gefühl, dass in dieser emotional hoch aufgeladenen Musik jedes Tüpfelchen genauestens musikalisch formuliert ist und an seinem richtigen Platz sitzt. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 14.09.2006)
  • Zur Plattenkritik... Detailreiche Concerti grossi: Im Hinblick auf das Zusammenspiel zeichnet sich das Freiburger Barockorchester durch ein hohes Maß an Perfektion und durch eine hervorragende Ensemblekultur aus. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 13.09.2006)
  • Zur Plattenkritik... Unbeschwerte Kammermusik: Reizvoll sind vor allem die instrumentalen Farbkombinationen, die Gragnani durch die Gegenüberstellung von einer oder zwei Gitarren mit Blas- und Streichinstrumenten erzielt. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 12.09.2006)
  • Zur Plattenkritik... Zwischen Heiterkeit und Ernst: Ständige Wechsel von emotionalen Schattierungen und - oft nur minimalen - Tempomodulationen machen die dreisätzige Sonate zu einem diffizil zu realisierenden Stück. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 04.09.2006)
  • Zur Plattenkritik... Spanische Virtuosenmusik: An Yangs Spiel gibt es im Grunde nichts auszusetzen, doch bleiben auch Überraschungen aus. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 29.08.2006)
  • Zur Plattenkritik... Klingende Kulturgeschichte: . Die ‘sonates dédiées à Eugène Ysaÿe’ zeigen daher, dass es noch eine Fülle interessanter Musik weitab von den heutigen Konzertprogrammen zu entdecken gibt. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 28.08.2006)
  • Zur Plattenkritik... Verpasste Gelegenheit: Die Stücke leiden jedoch nicht nur an technischen Defiziten, sondern bisweilen auch an einem Mangel an Gestaltungskraft. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 22.08.2006)
  • Zur Plattenkritik... Mit Violine und Klavier durch die polnische Musikgeschichte: Die Interpretation steht denn auch vorzugsweise unter dem Motto der Tonschönheit - und ist in dieser Hinsicht schlichtweg brillant zu nennen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 17.08.2006)
  • Zur Plattenkritik... Runder Gesamteindruck: Die Einspielung beider Kompositionen durch den Geiger Peter Sheppard Skærved und das Radiosinfonieorchester Saarbrücken unter Leitung von Christopher Lyndon-Gee kann sich zweifellos hören lassen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 16.08.2006)
  • Zur Plattenkritik... Folkloristischer Bartók: Die Idee ist durchaus vielversprechend: die Zusammenstellung all jener für Violine und Klavier komponierten Werke Béla Bartóks, in denen die folkloristischen Einflüsse zum Tragen kommen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 05.08.2006)


Weitere Plattenbesprechungen von Prof. Dr. Stefan Drees:
Zurück   (  1 ...   108   109   110   111   112   113   114   115   116   117  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2022) herunterladen (3500 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...