> > > > Plattenbesprechungen
Donnerstag, 6. August 2020

Dr. Kevin  Clarke

klassik.com Autoren im Portrait

Dr. Kevin Clarke: Plattenbesprechungen

Dr. Kevin Clarke bewertet für Sie bei klassik.com die neusten CDs, DVDs und Bücher und liefert Ihnen damit eine fundierte Einschätzung der neuesten Titel auf dem Plattenmarkt. Im Folgenden finden Sie eine Liste aller Tonträger, die unser(e) Autor(in) exklusiv für unsere Leser bewertet hat.


Die aktuellsten CD- und DVD-Besprechungen von Dr. Kevin Clarke:

  • Zur Plattenkritik... Dada-Oper im Konjunktiv: Was hätte das nicht alles werden können: eine gloriose Dada-Oper über den exzentrischen Dadaisten Kurt Schwitters. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, 30.06.2006)
  • Zur Plattenkritik... Beethoven in Lila: Handelt es sich hier um eine ?Lila? Interpretation, die Beethovens (vermutete) Homosexualität optisch und/oder interpretatorisch betonen will? Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, 12.06.2006)
  • Zur Plattenkritik... Antikommunistischer Tastenzauberer: Man darf annehmen, dass diese Aufnahmen aus dem Jahr 1958 und 1960 bekannt sind. Schließlich handelt es sich bei ihnen um echte ?Klassiker?. Im wahren und großen Sinn des Wortes. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, 11.06.2006)
  • Zur Plattenkritik... Hohelied der Gattenliebe: Es ist eine Interpretation für die Ewigkeit, ein Monument. Und als solches in die Plattengeschichte eingegangen. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, 03.06.2006)
  • Zur Plattenkritik... Perfekter Puccini: Ich würde diese Aufführung modellhaft nennen. Und wegen der eleganten (und einfallsreichen) Kameraführung von Francesca Kemp auch als eine der gelungensten Opern auf DVD, die ich kenne. Bravissimo! Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, 27.05.2006)
  • Zur Plattenkritik... Rituale, Reisser, Raritäten: Das Publikum rast, zurecht. Am Ende springt es sogar von den Sitzen und tanzt ausgelassen zur letzten Nummer des Programms. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, 26.05.2006)
  • Zur Plattenkritik... Dvořák mit Pop-Appeal? : ?porcl spielt all diese Werke durchaus innig und intim, aber ihm fehlt der lyrisch-schmelzende Ton großer Geiger der Vergangenheit Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, 14.05.2006)
  • Zur Plattenkritik... ?Entartete? Musik der 1920er Jahre: Mit Blick auf eine Wiederentdeckung des Gesamtwerks dieses Komponisten ist die vorliegende Einspielung des Pra?ak und des Kocian Quartetts lobenswert. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, 11.05.2006)
  • Zur Plattenkritik... Spätherbstlicher Schmusesound: Giulinis Mozart-Interpretation ist eine dunkel-romantische Angelegenheit: breite Tempi, schwerer Streicherklang, elegische Stimmungen, herbstliche Klangfarben, abgeklärte Altersweisheit. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, 10.05.2006)
  • Zur Plattenkritik... Mystische Klänge des Amazonas: Alles in allem: Drei das Kennenlernen lohnende Ballette des französischen Meisters der Moderne und eine traumwandlerisch schöne Suite, die teils sonnenbeschienene Urlaubs-Assoziationen weckt. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, 01.05.2006)
  • Zur Plattenkritik... Zum Sterben schön...: Aber glücklicherweise gibt es genügend andere, gute ?Chenier?-Aufnahmen - wenn auch nicht auf DVD. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, 29.04.2006)


Weitere Plattenbesprechungen von Dr. Kevin Clarke:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Carl Reinecke: Symphony No.1 op. 79 in A major - Finale. Allegro ma non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links