> > > > Plattenbesprechungen
Freitag, 22. März 2019

Jan  Kampmeier

klassik.com Autoren im Portrait

Jan Kampmeier: Plattenbesprechungen

Jan Kampmeier bewertet für Sie bei klassik.com die neusten CDs, DVDs und Bücher und liefert Ihnen damit eine fundierte Einschätzung der neuesten Titel auf dem Plattenmarkt. Im Folgenden finden Sie eine Liste aller Tonträger, die unser(e) Autor(in) exklusiv für unsere Leser bewertet hat.


Die aktuellsten CD- und DVD-Besprechungen von Jan Kampmeier:

  • Zur Plattenkritik... Vollkommene Ausgewogenheit: Das Quintett für Klavier linke Hand, Klarinette, Violine, Viola und Cello ist im Grunde ein freundliches Werk, sprengt aber die üblichen kammermusikalischen Dimensionen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 19.10.2016)
  • Zur Plattenkritik... Zarter Anschlag, pedalsatter Ton: Das Klavierduo Ani und Nia Sulkhanishvili hat eine individuelle und ziemlich beeindruckende Interpretation von Dvořáks 'Legenden' op. 59 und Ravels 'Rapsodie espagnol' aufgenommen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 18.10.2016)
  • Zur Plattenkritik... Klangschön, aber ohne Schwung: Das Trio Enescu spielt Klaviertrios von Enescu und Arenskij, überzeugt bei letzterem aber nur im langsamen Satz. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 12.10.2016)
  • Zur Plattenkritik... Französisch mit Akzent: Der Klarinettist Dirk Altmann und die Pianistin Mako Okamoto spielen ein französisches Programm, das besonders dank einiger Extras, Raritäten und Bearbeitungen aufhorchen lässt. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 08.10.2016)
  • Zur Plattenkritik... Traumlicht und Nachthelle: Das Vokalensemble Vir Canto singt Sololieder und Werke für Männerchor von Schubert und Strauss. Die Leistung ist technisch sauber, bleibt im Ausdruck aber etwas zurückhaltend. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 20.08.2016)
  • Zur Plattenkritik... Gedeckte Farben: Karl-Andreas Kolly spielt zwei Klavierzyklen von Josef Suk. Er vermeidet durch seinen nüchternen Ansatz jegliche Sentimentalität und legt die Betonung auf eine möglichst transparente Struktur. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 05.08.2016)
  • Zur Plattenkritik... Furchterregend virtuos und poetisch: Florian Noacks zweite Folge seiner geplanten Gesamteinspielung der Klavierwerke Sergej Ljapunows übertrifft den ersten Teil deutlich. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 29.07.2016)
  • Zur Plattenkritik... Weich und verklärt, aber wenig Kontur: Matthias Goerne und Christoph Eschenbach haben düstere Brahms-Lieder vorgelegt. Sehr weich und zart, zuweilen fehlt aber Klarheit und Kontur. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 26.07.2016)
  • Zur Plattenkritik... Brahms auf Diät: Marie-Elisabeth Hecker und Martin Helmchen bieten eine moderne Sicht auf Brahms' Cellosonaten, die bald temperamentvoll, bald nüchtern klingt. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 21.07.2016)
  • Zur Plattenkritik... Geistliches für Männerchor: Das Renner Ensemble Regensburg interpretiert hier ein interessantes Programm mit seltenen geistlichen Werken des 19. Jahrhunderts für Männerchor. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 11.07.2016)
  • Zur Plattenkritik... Tontechnisch mäßig: Neeme Järvi interpretiert mit den Göteborger Symphonikern Kurt Atterbergs Dritte Symphonie und Musik aus dem Umfeld der Oper 'Fanal'. Die Symphonie ist klanglich leider nur mäßig. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 05.07.2016)


Weitere Plattenbesprechungen von Jan Kampmeier:
Zurück   (  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ... 29  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Joseph Rheinberger: Das Bächlein

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige