> > > > Plattenbesprechungen
Freitag, 22. März 2019

Jan  Kampmeier

klassik.com Autoren im Portrait

Jan Kampmeier: Plattenbesprechungen

Jan Kampmeier bewertet für Sie bei klassik.com die neusten CDs, DVDs und Bücher und liefert Ihnen damit eine fundierte Einschätzung der neuesten Titel auf dem Plattenmarkt. Im Folgenden finden Sie eine Liste aller Tonträger, die unser(e) Autor(in) exklusiv für unsere Leser bewertet hat.


Die aktuellsten CD- und DVD-Besprechungen von Jan Kampmeier:

  • Zur Plattenkritik... Klaviertrios um 1900: Das Hyperion Trio spielt Klaviertrios von Rubin Goldmark und Felix Woyrsch sowie zusammen mit der Sängerin Carolina Ullrich dessen Lieder op. 2. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 23.04.2017)
  • Zur Plattenkritik... Mit Starbesetzung: Gidon Kremer, Daniil Trifonov und Giedre Dirvanauskaite spielen die beiden Klaviertrios von Sergej Rachmaninow in einer ungewöhnlichen, weitgehend überzeugenden Interpretation. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 21.04.2017)
  • Zur Plattenkritik... Mozart historisch inkorrekt: Arthur Schoonderwoerd interpretiert mit seinem Ensemble Cristofori drei Klavierkonzerte Mozarts auf historischen Instrumenten als Folge 6 eines geplanten Gesamtzyklus. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 05.04.2017)
  • Zur Plattenkritik... Debut mit Raritäten: Das Klavierduo Shalamov spielt auf seiner Debüt-Platte Werke von Ravel, Schubert, Debussy, Cruixent, Tanejew und Hindemith. Der Vortrag könnte lebendiger sein. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 03.04.2017)
  • Zur Plattenkritik... Quintette vom Querkopf: Das Hornquintett und das Streichquintett von Felix Draeseke werden auf dieser Platte ansprechend interpretiert vom Solistenensemble Berlin und dem Breuninger Quartett. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 29.03.2017)
  • Zur Plattenkritik... Draeseke auf französisch: Der Pianist Oliver Triendl und seine französischen Mitstreiter haben sich Kammermusik von Felix Draeseke vorgenommen. Die Aufnahmen sind in Teilen großartig, leider aber nicht im Ganzen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 28.03.2017)
  • Zur Plattenkritik... Exotische Klarinettenquintette: Der Klarinettist Klaus Hampl und das Quartetto di Roma haben sich mit den Quintetten von Samuel Coleridge-Taylor und Paul Ben-Haim zweier eindeutig hörenswerter Raritäten angenommen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 25.01.2017)
  • Zur Plattenkritik... Tschaikowsky für Klavierduo: Die Schwestern Mari und Momo Kodama haben Auszüge aus den drei Balletten Tschaikowskys aufgenommen, für Klavierduo bearbeitet von Rachmaninow, Arensky und Debussy. Der Funke will dabei nicht recht überspringen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 28.12.2016)
  • Zur Plattenkritik... Schwungvoll, aber fragwürdig: Die Kölner Akademie unter Michael Alexander Willens und Ronald Brautigam spielen in ihrer letzten Folge mit Mozarts Klavierkonzerten gewohnt schwungvoll, einige Merkwürdigkeiten haben sich aber auf dieser Platte eingeschlichen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 24.12.2016)
  • Zur Plattenkritik... Üppige Symphonik aus dem Nichts: Die Bamberger Symphoniker präsentieren mit Hochglanz-Orchesterklang das symphonische Spätwerk des Kammermusik-Schöpfers Paul Juon. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 14.12.2016)
  • Zur Plattenkritik... Vollkommene Ausgewogenheit: Das Quintett für Klavier linke Hand, Klarinette, Violine, Viola und Cello ist im Grunde ein freundliches Werk, sprengt aber die üblichen kammermusikalischen Dimensionen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 19.10.2016)


Weitere Plattenbesprechungen von Jan Kampmeier:
Zurück   (  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ... 29  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige