> > > > Plattenbesprechungen
Samstag, 6. März 2021

Jan  Kampmeier

klassik.com Autoren im Portrait

Jan Kampmeier: Plattenbesprechungen

Jan Kampmeier bewertet für Sie bei klassik.com die neusten CDs, DVDs und Bücher und liefert Ihnen damit eine fundierte Einschätzung der neuesten Titel auf dem Plattenmarkt. Im Folgenden finden Sie eine Liste aller Tonträger, die unser(e) Autor(in) exklusiv für unsere Leser bewertet hat.


Die aktuellsten CD- und DVD-Besprechungen von Jan Kampmeier:

  • Zur Plattenkritik... Kein klarer Fall: Für eine erste Begegnung mit Musik von Joseph Marx zu empfehlen. Drei Klavierquartette werden mit Engagement vorgestellt. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 11.07.2010)
  • Zur Plattenkritik... Erstaunliches Konzertdokument: Atmosphärisch dichte Musik, große Ruhe, natürlicher Fluss. Rodion Schtschedrins 'Versiegelter Engel' erklingt mit den transparenten und strahlenden Klängen des lettischen Staatschores. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 06.07.2010)
  • Zur Plattenkritik... Gewöhnungsbedürftige Präsentation: Interessant ist vor allem die Einführung in Schostakowitschs Musik. Etwas eigenwillig, aber profund wird man informiert über die Hintergründe der beliebten Fünften Symphonie. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 25.04.2010)
  • Zur Plattenkritik... Zu wenig Herzblut: Die Vorstellung der seltenen Klavierstücke Reinhold Glières ist technisch absolut makellos, bleibt aber musikalisch etwas blass. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 13.04.2010)
  • Zur Plattenkritik... Berufene Anwälte: Anna Zassimowa und Laurent Albrecht Breuninger widmen sich der vergessenen Werke Georgij Katuars mit voller Hingabe. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 03.03.2010)
  • Zur Plattenkritik... Mehr als nur 'Tiefland' - Raritäten von Eugen D'Albert: D'Albert hat mehr zu bieten als 'Tiefland'. Das Osnabrücker Symphonieorchester unter Hermann Bäumer spielen ansprechende Aufnahmen des effektsicheren 'Seejungfräulein' und der recht langen, aber sympathischen Symphonie op. 4. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 14.02.2010)
  • Zur Plattenkritik... Nobler Tschaikowsky: '1812’ ist das Zugpferd, interessanter ist auf dieser Platte jedoch die Kantate 'Moskau'. Die Interpretation durch das Mariinskij Theater und Valery Gergiev betont eher die noble Seite der Musik. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 08.02.2010)
  • Zur Plattenkritik... Überwiegend heiterer Träumer: Alnæs' Stärken liegen eindeutig im lyrischen Bereich. Mit den langsamen Sätzen seiner Symphonien sind bezaubernde Kleinodien der symphonischen Literatur zu entdecken. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 06.02.2010)
  • Zur Plattenkritik... Redend und fließend: Die Lieder Rimskij-Korsakows sind bislang ausgesprochene Raritäten. Die Gesamteinspielung beweist: Die Bekanntschaft lohnt sich! Weiter...
    (Jan Kampmeier, 30.12.2009)
  • Zur Plattenkritik... Schmaler Werkführer: Der Band ‘Jean Sibelius. Symphonien und symphonische Dichtungen. Ein musikalischer Werkführer’ ist natürlich keine wissenschaftliche Publikation, sondern soll allgemeinverständlich sein und Kenner und Liebhaber erreichen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 27.12.2009)
  • Zur Plattenkritik... Keine Leichtgewichte: Jewgenij Swetlanow dirigiert eine besonders durch die zahlreichen Soli überzeugende Aufnahme der nur selten gespielten Orchestersuiten Nr. 3 und 4 von Pjotr Tschaikowsky. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 24.11.2009)


Weitere Plattenbesprechungen von Jan Kampmeier:
Zurück   (  1 ...   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   ... 33  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...