> > > > Plattenbesprechungen
Dienstag, 21. Mai 2019

Jan  Kampmeier

klassik.com Autoren im Portrait

Jan Kampmeier: Plattenbesprechungen

Jan Kampmeier bewertet für Sie bei klassik.com die neusten CDs, DVDs und Bücher und liefert Ihnen damit eine fundierte Einschätzung der neuesten Titel auf dem Plattenmarkt. Im Folgenden finden Sie eine Liste aller Tonträger, die unser(e) Autor(in) exklusiv für unsere Leser bewertet hat.


Die aktuellsten CD- und DVD-Besprechungen von Jan Kampmeier:

  • Zur Plattenkritik... Verhaltene Expressivität: Die Neuaufnahme der Klarinettentrios von Carl Frühling und Alexander Zemlinsky kann nur teilweise überzeugen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 03.07.2018)
  • Zur Plattenkritik... Russisches für Neugierige: Zwar hinterlassen einige Aufnahmen einen nur mäßigen bis schwachen Eindruck, doch für Neugierige ist diese Box aufgrund der vielen unbekannten Konzerte interessant. Zudem enthält sie einige echte Schätze. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 17.05.2018)
  • Zur Plattenkritik... Gipfeltreffen der Cello-Legenden: Jacqueline du Pré und Mstislaw Rostropowitsch spielen die Cellokonzerte von Schumann und Dvořák in bisher nicht veröffentlichten Konzertmitschnitten von 1962. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 15.05.2018)
  • Zur Plattenkritik... Voller Leben und Quirligkeit: Das Klavierduo Genova & Dimitrov legt erneut eine Platte mit raren Konzerten vor. In diesem Fall werden Werke von Carl Czerny und Max Bruch mit viel Schwung und absoluter Perfektion gespielt. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 10.05.2018)
  • Zur Plattenkritik... Beiendruckender Klang: Das Ensemble Beauty Farm mit einer extrem gelungenen Interpretation 500 Jahre alter Messen von Pierre de la Rue. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 08.05.2018)
  • Zur Plattenkritik... Lateinische Motetten für den Privatgebrauch: Der Choir of King's College, Cambridge singt geistliche Motetten des englischen Renaissance-Komponisten William Byrd. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 07.05.2018)
  • Zur Plattenkritik... Aparte Kombination: Jan Henning und Ernst Breidenbach gewähren mit unbekannten Werken für Kunstharmonium und Klavier einen höchst reizvollen Einblick in den französischen Salon des 19. Jahrhunderts. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 02.04.2018)
  • Zur Plattenkritik... Kriegsgesänge und Friedensgebete: Das Renner Ensemble Regensburg, ein Männerchor, interpretiert unter der Leitung von Hans Pritschet zum Ende des ersten Weltkriegs vor 100 Jahren Gesänge zu Krieg und Frieden. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 23.02.2018)
  • Zur Plattenkritik... Ohne Schwung: Eine Familienproduktion der Ashkenazys kommt zwar überaus klangschön daher, Schwung jedoch darf man in diesen Mozart-Interpretationen nicht erwarten. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 11.01.2018)
  • Zur Plattenkritik... Die Nase weit vorn: Mozarts Werke für Bläseroktett werden von der Oslo Kammerakademi so zupackend und knackig gespielt, dass keine Wünsche offen bleiben. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 08.01.2018)
  • Zur Plattenkritik... Schubert mit Leichtigkeit: Die Camerata Musica Limburg legt, wiederum mit prominenter Unterstützung, Folge drei einer entstehenden Gesamtaufnahme der Werke für Männerchor von Franz Schubert vor. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 31.10.2017)


Weitere Plattenbesprechungen von Jan Kampmeier:
Zurück   (  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ... 29  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige