> > > > Plattenbesprechungen
Samstag, 6. März 2021

Jan  Kampmeier

klassik.com Autoren im Portrait

Jan Kampmeier: Plattenbesprechungen

Jan Kampmeier bewertet für Sie bei klassik.com die neusten CDs, DVDs und Bücher und liefert Ihnen damit eine fundierte Einschätzung der neuesten Titel auf dem Plattenmarkt. Im Folgenden finden Sie eine Liste aller Tonträger, die unser(e) Autor(in) exklusiv für unsere Leser bewertet hat.


Die aktuellsten CD- und DVD-Besprechungen von Jan Kampmeier:

  • Zur Plattenkritik... Schubert als Biedermeier?: Schuberts Klaviertrios klingen ungewohnt, weil auf historischen Instrumenten gespielt. Interpretatorisch befriedigt die Aufnahme nicht ganz. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 26.05.2015)
  • Zur Plattenkritik... Motorischer Elan und starke Kontraste: Der Mozart-Zyklus von Ronald Brautigam und der Kölner Akademie unter Michael Alexander Willens nähert sich langsam der Vollendung. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 19.05.2015)
  • Zur Plattenkritik... Auf Flügeln des Gebläses: Joseph Jongens kleine bis mittelgroße Werke für Holzblasinstrumente werden durch das Ensemble 5 Beaufort zwar nicht immer technisch perfekt gespielt, dennoch ist eine sehr reizvolle und beeindruckende Platte dabei herausgekommen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 30.04.2015)
  • Zur Plattenkritik... Dichter und eruptiver Chorklang: Rimskij-Korsakows unbekannte geistliche Chorwerke in einer authentisch wirkenden, manchmal aber klanglich zu dichten Interpretation durch den Moskauer Chor Blagovest. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 07.04.2015)
  • Zur Plattenkritik... Nicht vom Stuhl gefegt: Das Enso Quartet und der Pianist Gottlieb Wallisch enttäuschen mit ihrer Interpretation der Klavierquintette Ernst von Dohnányis. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 15.03.2015)
  • Zur Plattenkritik... Dunkle Farben: Zwei schöne und seltene Werke in klanglich und interpretatorisch sehr ansprechenden Neuaufnahmen - was will man mehr? Weiter...
    (Jan Kampmeier, 03.03.2015)
  • Zur Plattenkritik... Exotischer Klangreiz: Das Ensemble Oxalys glänzt mit Bearbeitungen, die für Schönbergs "Verein für musikalische Privataufführungen" entstanden. Enttäuschend ist aber leider der Bariton Dietrich Henschel. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 18.02.2015)
  • Zur Plattenkritik... Reizvolle Orchesterfarben vom Kammermusiker: Christof Escher dirigiert das Moskauer Symphonieorchester und zwei Werke von Paul Juon. Dessen Stil ist in der 'Wächterweise' und der Symphonie A-Dur zwar noch nicht voll ausgereift, dennoch gibt es schon hier überraschende und faszinierende Klangfarben. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 06.01.2015)
  • Zur Plattenkritik... Ungarische Celloraritäten: Raphaël Pidoux und Emmanuel Stosser interpretieren die eher unbekannten Werke für Cello und Klavier von Dohnányi und Kodály. Sensationell gut ist aber die Einspielung von dessen Sonate für Cello solo. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 05.01.2015)
  • Zur Plattenkritik... Rusalka als Hure: Stefan Herheim treibt Rusalka das Märchen aus und macht sie an der Brüsseler Oper zur Prostituierten - wie originell. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 28.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Flotter Mozart: Ronald Brautigam und Michael Alexander Willens mit Folge sieben ihres Mozart-Zyklus. Ihren flotten Tempi und dem transparenten Klang bleiben sie auch diesmal treu. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 04.12.2014)


Weitere Plattenbesprechungen von Jan Kampmeier:
Zurück   (  1 ...   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   ... 33  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sylvio Lazzari: Piano Trio op.13 in G minor - Allegro appassionato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...