> > > > Plattenbesprechungen
Donnerstag, 30. November 2023

Dr. Matthias Lange

klassik.com Autoren im Portrait

Dr. Matthias Lange: Plattenbesprechungen

Dr. Matthias Lange bewertet für Sie bei klassik.com die neusten CDs, DVDs und Bücher und liefert Ihnen damit eine fundierte Einschätzung der neuesten Titel auf dem Plattenmarkt. Im Folgenden finden Sie eine Liste aller Tonträger, die unser(e) Autor(in) exklusiv für unsere Leser bewertet hat.


Die aktuellsten CD- und DVD-Besprechungen von Dr. Matthias Lange:

  • Zur Plattenkritik... Die Fünfte auf der Orgel: Ein veritables Statement für Bruckner auf der Orgel wie für Gerd Schaller als Bruckner-Experten und -Interpreten. Die Fünfte als wunderbare spätromantische Orgelsinfonie. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 30.06.2023)
  • Zur Plattenkritik... Cavalli-Plädoyer: Cavallis Requiem in wunderbar schöner Einbettung: Die Capella de la Torre präsentiert sich mit einem erneut farbigen Programm, in reicher Ausdeutung der verschiedenartigen Sätze. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 27.06.2023)
  • Zur Plattenkritik... Farbenkosmos: Möglicherweise etwas abseitiges Repertoire – dringlich und frisch geboten, wie hier von Il Gardellino und Peter Van Heyghen, entfalten aber auch diese Gelegenheitsoratorien von Telemann und Rolle mühelos ihre Reize. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 23.06.2023)
  • Zur Plattenkritik... Walthers Kunst: Walther von der Vogelweide wirkt frisch, nah und dringlich. Joel Frederiksen und sein Ensemble Phoenix Munich unternehmen einen lebensprallen Gang durch die Welt des Minnesangs und des Spruchsangs. Zugleich ist es ein wunderbares Frederiksen-Album. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 19.06.2023)
  • Zur Plattenkritik... Kaiserliche Trauer: Trauermusiken von Leopold I. – Kompositionen, die weit mehr sind als Liebhaberei mit Ambition: Es sind vielmehr ernsthafte, substanzreiche Arbeiten von satisfaktionsfähigem Format. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 08.06.2023)
  • Zur Plattenkritik... Pisendel-Akzent: Ein feines Pisendel-Porträt von Concerto Köln und der Geigerin Mayumi Hirasaki, voller konzertanter Vielfalt, ja Buntheit. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 19.05.2023)
  • Zur Plattenkritik... Bayerischer Polyphonist: Auf Paul Van Nevel und das Huelgas Ensemble ist Verlass: In Sachen sängerischer Qualität ebenso wie mit Blick auf die Erforschung zu wenig ausgeleuchteter Nischen im Repertoire. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 01.05.2023)
  • Zur Plattenkritik... Kontrapunktischer Eigensinn: Fabio Antonio Falcone gelingt eine eindrucksvolle Präsentation mit Werken von Jan Pieterszoon Sweelinck: Interpretatorisch wie im Blick auf das Repertoire. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 21.04.2023)
  • Zur Plattenkritik... Nur für Fans: Interessant nur für Fans des Komponisten Richard Harvey. Wer den Estnischen Philharmonischen Kammerchor liebt, sollte die Finger von der Platte lassen. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 10.04.2023)
  • Zur Plattenkritik... Passionsstimme der Gegenwart: Bent Sørensen richtet den Blick der Gegenwart auf die Passionsgeschichte nach Matthäus: Das Ergebnis verrät intensive Beschäftigung mit den Traditionen der Passionsvertonung ebenso wie eine starke, eigenständige kompositorische Stimme. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 07.04.2023)
  • Zur Plattenkritik... Fortgesetzt gelungen: Zu verzeichnen ist der erfreuliche Fortgang eines feinen Projekts: Mit Telemanns Kantaten sind Felix Koch und seine Ensembles auf einem interpretatorisch überzeugenden wie mit Blick auf das Repertoire lohnenden Weg. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 04.04.2023)


Weitere Plattenbesprechungen von Dr. Matthias Lange:
Zurück   (  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ... 146  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2023) herunterladen (4868 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georges Bizet: Jeux d'enfants op.22

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Roger Morelló über seine neue CD, die dem katalanischen Cellisten Pau Casals gewidmet ist.

"Casals kämpfte für den Frieden."
Roger Morelló über seine neue CD, die dem katalanischen Cellisten Pau Casals gewidmet ist.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links