> > > > Internationaler Beethoven Klavierwettbewerb > Profil
Mittwoch, 18. Juli 2018

Logo Internationaler Beethoven Klavierwettbewerb

Internationaler Beethoven Klavierwettbewerb im Portrait

Internationaler Beethoven Klavierwettbewerb

Der Internationale Beethoven Klavierwettbewerb gilt seit Jahrzehnten als Garant für höchstes künstlerisches Renommee und Niveau. Vor über 50 Jahren gegründet, treffen seither alle vier Jahre ausgewählte Pianistinnen und Pianisten in Wien zusammen, um vor einer international besetzten Jury und dem Wiener Publikum ihr Können unter Beweis zu stellen.

Bei diesem ältesten und wichtigsten internationalen Klavierwettbewerb Österreichs setzt sich das Programm traditionsgemäß ausschließlich aus Werken Ludwig van Beethovens zusammen, wodurch er auch weltweit eine einzigartige Stellung einnimmt. Gerade durch die intensive Beschäftigung mit den Kompositionen Beethovens, welche in der Ausbildung aller angehenden Konzertpianistinnen und -pianisten eine tragende Säule darstellen, ebnet sich für viele junge Musikerinnen und Musiker der Weg zur interpretatorischen Reifung – dieser Weg ist das Ziel!

Veranstaltet von der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien findet dieser Wettbewerb 2017 zum fünfzehnten Mal statt.

Wettbewerbstermin: 28. Mai – 8. Juni 2017
Anmeldefrist: 15. Oktober 2016
Internationale Zulassungsprüfungen: Januar / Februar 2017
zugelassen sind Pianistinnen und Pianisten aller Nationen, geboren zwischen 1. Januar 1985 und 31. Dezember 2000

"Das künstlerische Ansehen konzertierender Musikerinnen und Musiker wird in hohem Maße von der Qualität ihrer Beethoveninterpretation bestimmt. Dieser einzigartige Wiener Wettbewerb ermöglicht jungen Pianistinnen und Pianisten, ihre Musikalität unter Beweis zu stellen und ihre künstlerische Reife zu präsentieren." (Jan Jiracek von Arnim, Künstlerischer Leiter)

Der Internationale Beethoven Klavierwettbewerb Wien ist Mitglied der Fédération Mondiale des Concours Internationaux de Musique, Genf und wird ausschließlich auf Bösendorferflügeln ausgetragen.

1. Preis: € 10.000,- & ein Bösendorfer Konzertflügel Modell 200,
gestiftet von der Firma L. Bösendorfer GmbH
2. Preis: € 6.000,-
3. Preis: € 4.000,-
Verschiedene Sonder- und Spezialpreise. Zahlreiche Konzertauftritte.

Weitere Informationen: www.beethoven-comp.at

(Selbstdarstellung Internationaler Beethoven Klavierwettbewerb)


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/2018) herunterladen (3001 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Friedrich Gernsheim: Sonata for Violoncello & Piano No.2 op.79 - Allegro non troppo, ma con passione

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige