> > > > Ottobeurer Konzerte > Profil
Donnerstag, 19. April 2018

Logo Ottobeurer Konzerte

Ottobeurer Konzerte im Portrait

Ottobeurer Konzerte

Vor 300 Jahren, genau am 8. Mai 1710, fand in Ottobeuren ein zukunftsweisendes Ereignis statt. P. Rupert Neß, Sohn eines Schlossers aus Wangen, wurde zum Abt gewählt. Er studierte in Salzburg, wurde 1694 zum Priester geweiht und war seit 1702 Ökonom des Reichsstiftes. Als neuer Abt war er der richtige Mann, am richtigen Ort, zur richtigen Zeit. Er war fromm, ein vorbildlicher Mönch, ein kluger und tatkräftiger Staatsmann für das Reichsstift Ottobeuren. Als er einmal für seine großzügige Bautätigkeit vom Abt von Neresheim kritisiert wurde, sagte er, dass er noch einen kostbaren Tempel bauen werde, der alles hier Geschaffene in den Schatten stellen werde. Und das nicht zur eigenen Eh-re, sondern zur Ehre der Allerheiligsten Dreifaltigkeit. Auch wenn er selbst die Vollendung dieses Werkes nicht erleben konnte, hat er dazu Weichen gestellt, so dass sein Nachfolger zur Tausendjahr-feier der Abtei "Das Haus Gottes und der Himmel Pforten" einweihen konnte. Das ist für Ottobeuren der Raum, in dem die Musik seit dem Jahr 1949 mit Beginn der "Ottobeurer Konzerte" zu einem tiefen Erlebnis geworden ist.

(Selbstdarstellung Ottobeurer Konzerte)


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2018) herunterladen (2494 KByte) Class aktuell (1/2018) herunterladen (3364 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Sebastiani: Matthäus Passion (1663) - Und er kam und fand sie aber alle schlafend

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige