> > > > Atze Musiktheater > Profil
Donnerstag, 19. Juli 2018

Logo Atze Musiktheater

Atze Musiktheater im Portrait

Atze Musiktheater

ATZE ist ursprünglich Deutschlands größtes Theater- und Konzerthaus für Kinder mit 70.000 Zuschauern pro Jahr allein in Berlin. Durch kontinuierliche, ausgedehnte Tourneen und Gastspiele wurde ATZE weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannt.
2005 feierte ATZE sein 20-jähriges Bestehen mit einer biographischen Inszenierung über J.S. Bach, mit Kammerorchester und Chor. Mit dieser Produktion wagte sich man erfolgreich in den Abendspielbereich vor und fand auch unter Erwachsenen ein begeistertes Publikum. Das Stück wurde von der Berliner Morgenpost als "sehens- hörens- und empfehlenswert" gelobt und erntete zahlreiche weitere hervorragende Rezensionen.
Im Oktober 2006 hat nun "Vier Jahreszeiten" Premiere: eine Liebesgeschichte im Hier und Jetzt, mit der Musik von Vivaldi, 14-köpfigem Streichorchester und modernen Tanzchoreographien von Yoshiko Waki.
"Bach" und "Vier Jahreszeiten" wenden sich an ein Publikum von 10-99 Jahren und bieten sich als ein Musik- und Theatererlebnis für die ganze Familie an.
Trotz des großen Theatersaales mit über 500 Sitzplätzen empfiehlt sich eine frühzeitige Reservierung, denn "Bach" war in der letzten Spielzeit oft sechs Wochen im Voraus ausverkauft.

(Selbstdarstellung Atze Musiktheater)


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/2018) herunterladen (3001 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ernst Wilhelm Wolf: Aria

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige