> > > > Händel-Festspiele Halle > Profil
Mittwoch, 16. Januar 2019

Logo Händel-Festspiele Halle

Händel-Festspiele Halle im Portrait

Händel-Festspiele Halle

25. Mai - 10. Juni 2018

Einmal im Jahr, zu den Händel-Festspielen, ist die Welt in Halle zu Gast. Dann erfüllt nicht nur Musik die Stadt, sondern auch Stimmengewirr aus aller Herren Länder.

Im nächsten Jahr finden die Händel-Festspiele mit dem thematischen Schwerpunkt „Original? – Fälschung?“ in Halle (Saale) vom 26. Mai bis 11. Juni 2017 statt. Aus Anlass des Reformationsjubiläums werden mehrere Oratorien, die biblische Themen behandeln, aufgeführt. Der „Messiah“ wird gleich zweimal dargeboten. Im Dom zu Halle wird die Dubliner Fassung zu erleben sein und in der Marktkirche wird die Londoner Fassung von 1743 inszeniert. Freuen darf man sich u. a. auf Festkonzerte mit Sonia Prina, Ann Hallenberg und Xavier Sabata, die auch schon in diesem Jahr das Publikum in Opern oder Chorkonzerten begeisterten. Highlight ist das traditionsreiche Abschlusskonzert in der Galgenbergschlucht vor über 3.000 Besuchern und einem fulminanten Feuerwerk.

Als internationale Händel-Stadt mit Flair präsentiert sich Halle an der Saale während der traditionsreichen Händel-Festspiele. Nirgendwo sonst als in der Geburtsstadt des Komponisten kann man seine Musik mit Weltklassekünstlern an authentischen Orten hören. Weltberühmt wurde Händel u. a. mit seinem Messiah, der in jedem Jahr zu den Festspielen in Händels Taufkirche erklingt. Außer dem Geburtshaus und dem Dom, in dem der große Sohn der Stadt als Organist wirkte, stehen mit der Konzerthalle Ulrichskirche oder den Franckeschen Stiftungen weitere Orte zur Verfügung, die Händel vermutlich kannte.
http://www.haendelfestspiele-halle.de/de/programm/

(Selbstdarstellung Händel-Festspiele Halle)


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2019) herunterladen (2248 KByte)

Anzeige

Festival-TV: Beethovenfest Bonn

Jetzt im klassik.com Radio

Gustav Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen (1885) - Gin heut' Morgen über's Feld

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige