> > > > Mozartfest Würzburg > Profil
Dienstag, 17. Juli 2018

Logo Mozartfest Würzburg

Mozartfest Würzburg im Portrait

Mozartfest Würzburg

20. Mai - 05. Juli 2018

Mozart - Was heißt hier Klassik?

„Mozart – Was heißt hier Klassik?“ fragt das Mozartfest Würzburg vom 22. Mai bis 28. Juni 2015. Mozart war zu seiner Zeit ein moderner Querdenker und alles andere als ein „Klassiker“. Wer machte ihn zum Klassiker – und warum? Exklusive Konzerte mit herausragenden Künstlern und das innovative MozartLabor beschäftigen sich mit dem Klassikbegriff aus der Perspektive des 21. Jahrhunderts.

Der Artiste étoile 2015 kommt aus Frankreich: Renaud Capuçon, zweifellos heute einer der besten Geiger der Welt. Er eröffnet den Reigen für eine große Zahl international renommierter Streicher: Frank Peter Zimmermann ist dabei (26./27.06.), der wichtigste deutsche Violinvirtuose seiner Generation, Giuliano Carmignola (18.06.), der Meister der Barockgeige, auch Gérard Caussé (31.05.), wegweisender Impulsgeber für die Viola als selbständiges Soloinstrument. Der japanische Komponist Toshio Hosokawa, ein Wanderer zwischen Asien und Europa, schreibt für das Mozartfest ein neues Werk, das Renaud Capuçon uraufführen wird (12.06./Wdh. 13.06.). Die Sopranistin Diana Damrau kehrt für einen exklusiven Liederabend zurück nach Würzburg (08.06.), wo ihre Weltkarriere begann. Die Berliner Philharmoniker sind vertreten durch ihren Solo-Oboisten Albrecht Mayer (28.05.) und Stefan Dohr, den Solo-Hornisten (21.06.). Eva Mattes und die Lautten Compagney laden zu einer Hörreise ein (13.06.). Die Bolívar Soloists und Michail Lifits kombinieren Mozart mit Klassikern aus ihrer venezolanischen Heimat (29.05.). Das sind nur einige der vielen Höhepunkte.

Die Verbindung von Mozarts Musik, barocker Architektur und (Lebens)Kunst in der fränkischen Weinmetropole Würzburg begeisterte im Frühsommer 2014 insgesamt 25.000 Besucher. Sinfonie und Kammerkonzerte im Kaisersaal der Residenz (UNESCO-Weltkulturerbe), die beliebten Nachtmusiken im Hofgarten, Konzerte mit unterhaltsamer Klassik und Weltmusik an außergewöhnlichen Spielorten bieten ein facettenreiches Programm, das jedem Anspruch gerecht wird.

Tickets:
www.mozartfest.de
Telefon: 0931 / 37 23 36
Fax: 0931 / 37 39 39
Kartenbüro:
Mozartfest Würzburg
Rückermainstr. 2
97070 Würzburg

Öffnungszeiten Kartenbüro:
16. Februar bis 21. Mai:
Montag, Dienstag und Donnerstag, 10 bis 17 Uhr
Mittwoch und Freitag, 10 bis 14 Uhr
22. Mai bis 28. Juni:
Montag bis Samstag, 10 bis 14 Uhr

(Selbstdarstellung Mozartfest Würzburg)


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/2018) herunterladen (3001 KByte)

Anzeige

Festival-TV: Mozartfest Würzburg

Jetzt im klassik.com Radio

Ernst Wilhelm Wolf: Aria

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige