> > > > Lucerne Festival > Profil
Montag, 20. Januar 2020

Logo Lucerne Festival

Lucerne Festival im Portrait

Lucerne Festival

Sommer-Festival 14. August - 13. September 2020

Gegründet wurde Lucerne Festival 1938, Intendant ist seit 1999 Michael Haefliger. Jedes Jahr gastieren die berühmtesten Sinfonieorchester am Vierwaldstättersee, unter anderem die Berliner Philharmoniker, die Wiener Philharmoniker oder das Royal Concertgebouworkest. Das Lucerne Festival Orchestra wurde 2003 von Claudio Abbado und Michael Haefliger ins Leben gerufen und versammelt jeden Sommer für zwei Wochen international renommierte Orchestermusiker in Luzern. Seit 2016 ist Riccardo Chailly der neue Chefdirigent des Orchesters. Neben der Pflege des traditionellen Repertoires nimmt bei Lucerne Festival die Programmierung und Vermittlung von zeitgenössischer Musik einen wichtigen Stellenwert ein. Ebenso bedeutend ist die Nachwuchsförderung in den Bereichen Lucerne Festival Young und in der Lucerne Festival Academy. Der Akademie, von Pierre Boulez und Michael Haefliger gegründet, steht seit 2016 der Künstlerische Leiter Wolfgang Rihm vor. Ehemalige Teilnehmer der Akademie sind als Lucerne Festival Alumni in Luzern und weltweit mit hochkarätigen Konzertprojekten präsent. Das KKL Luzern, erbaut von Jean Nouvel und für seine herausragende Akustik ebenso berühmt wie für seine Architektur, ist die zentrale Spielstätte von Lucerne Festival.

Das Sommer-Festival präsentiert von Mitte August bis Mitte September rund 100 Konzerte; geboten wird ein vielfältiges Angebot an Konzertformaten ? Sinfoniekonzerte, Kammermusik, Rezitale, Debuts, Late Nights und vieles mehr. «composers-in-residence», «artistes étoiles» sowie innovative Konzertformate wie 40min und Young Performance setzen dabei wichtige programmatische Akzente. Jedes Sommer-Festival hat ein Thema, das sich wie ein roter Faden durch die Dramaturgie des Programms zieht.

Vom 1. bis 4. April 2020 findet das erste der neuen musikalischen Wochenenden bei Lucerne Festival statt, als ersten Künstler für diese Premiere ist der griechische Dirigent Teodor Currentzis eingeladen. Currentzis wird Beethovens Neunte Sinfonie, Philippe Hersants bewegende Choroper Tristia und ein ungewöhnliches Vokalprogramm dirigieren. Hinzu kommen eine öffentliche Probe, ein Filmportrait und eine Podiumsdiskussion.

(Selbstdarstellung Lucerne Festival)


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2020) herunterladen (2483 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Festival-TV: Mozartfest Würzburg

Jetzt im klassik.com Radio

Ermanno Wolf-Ferrari: Die vier Grobiane - Erster Akt

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links