> > > > Sunnisheimer Klaviertage > Profil
Dienstag, 25. Juni 2019

Logo Sunnisheimer Klaviertage

Sunnisheimer Klaviertage im Portrait

Sunnisheimer Klaviertage

04. Mai - 25. Mai 2019

Mit einem Zitat von Johann Nepomuk Hummel (14. November 1778 – 17. Oktober 1837), Kapellmeister in Weimar, Komponist und überragender Klaviervirtuose, werden die diesjährigen Sunnisheimer Klaviertage überschrieben:

Der Tonkunst Zweck
„Das Herz zu rühren, zu erfreuen und das Ohr zu ergötzen ist ihre Bestimmung. Trockne Künstelei nur allein ist Pedanterie und gehört nur für die Augen; jedoch die Kunst mit Gefühl und Geschmack sinnig verbunden erhöht der Tonkunst Reiz, gibt ihr Ernst und Würde und geleitet den Künstler ans wahre Ziel.“

Zum siebten Mal dürfen sich alle Freunde der Klaviermusik auf prämierte und hoch-karätige Pianistinnen und Pianisten freuen. Der Bogen der dargebotenen Werke spannt sich von der Barockmusik bis hin zur Neuen Musik des 20. und 21. Jahrhunderts.

Samstag, 4. Mai 2019
KLAVIERDUO CHRISTINE & STEPHAN RAHN

Das Klavierduo Christine und Stephan Rahn aus Speyer hat in der kurzen Zeit seines Bestehens schnell Aufmerksamkeit erregt und große Erfolge gefeiert. Die Presse spricht vom vierhändigen Klavierspiel „das an Einfühlung und Virtuosität nicht zu überbieten ist“. Mit Bach, Reger und Mendelssohn Bartholdy werden sie den „Zauber der Transcription“ in der Musik darstellen.

Samstag, 11. Mai 2019
FABIAN MÜLLER

Fabian Müller konnte sich in den letzten Spielzeiten als einer der bemerkens-wertesten deutschen Pianisten seiner Generation etablieren. Für großes Aufsehen sorgte er 2017 beim Internationalen ARD-Musikwettbewerb in München, bei dem er nicht nur den 2. Preis in der Gesamtwertung belegte, sondern gleich vier Zusatzpreise erhielt. Er war bereits zwei Mal Gast der Kulturstiftung zusammen mit anderen Künstlern und spielt 2019 sein Rezital.

Samstag, 18. Mai 2019
ALINA BERCU

„Alina Bercu fasziniert das Publikum mit feinsten Samt-Tönen“ urteilt die Fachpresse. Das Programm der rumänischen Künstlerin, die derzeit am Opernhaus Düsseldorf spielt, sieht für den dritten Abend im Rahmen der 7. Sunnisheimer Klaviertage folgendes Programm vor: Scarlatti, Beethoven, Chopin und Rachmaninow.

Samstag, 25. Mai 2019
RUDOLF MEISTER

Chopins dramatische Balladen und virtuose Etüden gepaart mit einem herrlich ver-träumten Nocturne seines wichtigsten Nachfolgers, Gabriel Fauré, bilden den ersten Teil des Klavierabends von Rudolf Meister. Danach modernere Klänge: George Gershwins weltberühmte „Rhapsody in Blue“ und die rhythmisch-motorische, aber auch gesangliche Musik des aus der französischen Schweiz stammenden Frank Martin.

Veranstaltungsort: Stiftskirche Sunnisheim
Stiftstr. 15
74889 Sinsheim

Für alle Veranstaltungen gilt: Eintritt: 15 Euro / 7 Euro

Beginn: 19:30 Uhr

Kulturstiftung Rhein-Neckar-Kreis e. V.
Kurfürsten-Anlage 40
69115 Heidelberg

Kartenreservierung unter:
Tel.: 06221 522 1325 oder kulturstiftung@rhein-neckar-kreis.de

(Selbstdarstellung Sunnisheimer Klaviertage)


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2019) herunterladen (3061 KByte)

Anzeige

Festival-TV: Beethovenfest Bonn

Jetzt im klassik.com Radio

Jacques Offenbach: Ouvertures des opéras bouffes et comiques - La Princesse de Trébizonde

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige