> > > > KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund > Profil
Freitag, 20. April 2018

Logo KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund

KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund im Portrait

KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund

11. Mai - 10. Juni 2018

Das 10. KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund begibt sich auf Schatzsuche Das KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund zeigt sich bei seiner 10. Ausgabe in Feierlaune und erwartet zum Jubiläum herausragende Künstlerinnen und Künstler aus 20 Ländern. Das Anliegen des Festivals, dem Publikum unbekannte Vokalmusik auf exzellentem Niveau zu Gehör zu bringen, spiegelt sich im diesjährigen Titelthema „Auf Schatzsuche“ wider. Zu erleben ist ein breites Spektrum der Vokalmusik vom 12. Jahrhundert bis in die Gegenwart in internationaler Topqualität. Die Eintrittspreise sind dennoch weiterhin erschwinglich: Viele Karten kosten unter 30 Euro. Festival-Direktor Torsten Mosgraber hat sich einmal mehr auf Schatzsuche begeben und präsentiert mit seinem Team vom 11. Mai bis 10. Juni 2018 musikalische Kostbarkeiten von Nordeuropa bis Südamerika. Fast 600 Künstler*innen aus 20 Ländern (und zusätzlich rund 4.000 Sängerinnen und Sänger beim Fest der Chöre sowie fast 1.000 Mitwirkende bei den Festkonzerten der Chorakademie Dortmund) bieten in 23 Aufführungen an zehn Schauplätzen (und weiteren 15 beim Fest der Chöre) Vokalmusik-Highlights aus den Bereichen Oper, Oratorium, Chor, Jazz, Weltmusik und Pop. Viele Festival-Aufführungen werden wieder für Klangvokal erarbeitet und sind – zumindest in NRW – ausschließlich in diesem Festival zu erleben.

(Selbstdarstellung KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund)


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2018) herunterladen (2494 KByte) Class aktuell (1/2018) herunterladen (3364 KByte)

Anzeige

Festival-TV: Mozartfest Würzburg

Jetzt im klassik.com Radio

Carl Czerny: Konzert für Klavier vierhändig und Orchester op. 153 - Rondo alla Polacca. Vivace

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Ich will gar keine Dirigentin sein"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige