> > > > Kasseler Musiktage > Profil
Donnerstag, 19. April 2018

Logo Kasseler Musiktage

Kasseler Musiktage im Portrait

Kasseler Musiktage

25. Oktober - 04. November 2018

Musik, die wir lieben! - Freiheit, die wir suchen!

Im Moment ihres Erklingens schafft Musik eine neue Gegenwart und wird in den Herzen der Hörenden aktuell. Sie altert nicht, weil sie uns immer wieder als gerade neu geborene Musik begegnet. Musik schafft Erlebnis und Erlebnis schafft - Erinnerung. Das macht ihre große Bedeutung aus und korrespondiert mit dem Prinzip und dem Charakter der "Entwicklung".

Die Kasseler Musiktage 2015, die im Zeitraum vom 29. Oktober bis 15. November stattfinden werden, sind dieser Aktualität "großer" Musik und ihrer Schöpfer gewidmet: der Musik von Johann Sebastian Bach, Mozart und Beethoven, Mahler und Schönberg, Haydn und Schubert, Debussy, Skrjabin, Brahms und Stockhausen sowie vielen anderen.

Einem Leitfaden gleich werden Werke von Johann Sebastian Bach den Ablauf der Kasseler Musiktage 2015 prägen. So präsentiert das Concerto Köln im Rahmen des glanzvollen Eröffnungskonzerts alle sechs Brandenburgischen Konzerte. In einer Reihe von Klavierrezitalen stehen Werke aus dem "Wohltemperierten Klavier" auf dem Programm, ergänzt durch provokative Kombinationen aus Bach-Bearbeitungen von Busoni oder Kurtág in Verbindung mit Werken von Skrjabin oder Strawinsky. Wieder andere Varianten bilden Gegenüberstellungen Bachs mit Brahms, Debussy oder Stockhausen.

Einen Schwerpunkt setzen wir auch mit Streichquartett-Zyklen mit dem Quatuor Diotima und dem Minguet Quartett, die sich u. a. den späten Beethoven-Quartetten widmen, jeweils in Kombination mit Werken von Schönberg und Boulez. Beethoven - Schönberg - Boulez! Dieser Dreischritt zeigt beispielhaft, was die europäische Musikgeschichte in ihrer Bindung an die gesellschaftliche Entwicklung bedeutend macht: die sukzessive Befreiung des schöpferischen Menschen aus dem Zwang allgemein auferlegter "Systemkategorien". Beethovens späte Streichquartette riefen schon bei seinen Zeitgenossen Meinungs- und Anschauungsdivergenzen hervor, die weit voraus ins 20. Jahrhundert verweisen.

Weitere Höhepunkte des Festival-Programms bilden Konzerte mit dem hr-Sinfonieorchester unter der Leitung seines neuen Chefdirigenten Andrés Orozco-Estrada, dem Staatsorchester Kassel, dem Ensemble opus21musikplus sowie dem Kammerorchester Louis Spohr.

Eine detaillierte Planungsvorschau auf unsere Konzerte und Veranstaltungen 2015 werden wir im Mai des Jahres veröffentlichen.

(Selbstdarstellung Kasseler Musiktage)


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2018) herunterladen (2494 KByte) Class aktuell (1/2018) herunterladen (3364 KByte)

Anzeige

Festival-TV: Beethovenfest Bonn

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Sebastiani: Matthäus Passion (1663) - Und er kam und fand sie aber alle schlafend

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige