>
Dienstag, 21. Oktober 2014

Informationen zu Timpani

Klassik-Labels im Portrait

Timpani

Das franzsische Label TIMPANI wurde zwar schon 1990 als Teil eines Familienunternehmens von Stphane Topakian gegrndet, ist aber erst seit 1996 eine eigenstndige Firma. Fast von Beginn an konzentrierte sich TIMPANI auf seltenes franzsisches Repertoire vom Ende des 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart und baute einen hochinteressanten, mittlerweile... [weiter]


Weitere Label-Portraits:

  • Informationen zu Accent Accent
    Schon bei der Grndung des Labels 1979 durch Andreas Glatt war klar, dass ACCENT sich fast ausschlielich mit Alter Musik in historischer Auffhrungspraxis beschftigen wrde. Die Knstler, die fr ACCENT aufnehmen oder aufgenommen haben, gehrten von Anfang an zu den renommiertesten Inter... weiter...
  • Informationen zu ACCENTUS Music ACCENTUS Music
    ACCENTUS Music wurde 2010 als Produktionsfirma mit einem sehr erfahrenen Team aus Produzenten, Regisseuren, Kameraleuten, Tonmeistern und Cuttern und als gleichnamiges DVD Label auf dem Klassikmarkt gegrndet. Die Firma mit Sitz in der Musikstadt Leipzig, unweit der Thomaskirche, produzier... weiter...
  • Informationen zu aeon aeon
    on bedeutet im Altgriechischen soviel wie Zeitalter bzw. Ewigkeit. Wenngleich letztendlich keine Aufnahme fr die Ewigkeit sein kann, so kann sie doch zumindest Gltigkeit fr ein Zeitalter oder Menschenalter beanspruchen. Diesem nicht geringen Anspruch versucht man bei AEON mit berei... weiter...
blättern

Alle Label-Portraits...

Informationen zu Musikfest Berlin

Veranstalter im Portrait

Musikfest Berlin

Vom 2. bis 22. September 2014 findet das Musikfest Berlin statt, veranstaltet von den Berliner Festspielen in Kooperation mit der Stiftung Berliner Philharmoniker. Es ist die 10. Ausgabe des 2005 gegrndeten Orchesterfestivals. An 21 Tagen werden in der Philharmonie und deren Kammermusiksaal 31 Veranstaltungen mit ber 75 Werken von 24 Komponisten ... [weiter]


Weitere Veranstalter-Portraits:

  • Informationen zu Marvo International Music Festival Marvo International Music Festival
    Ein zauberhaftes Festival der klassischen Musik in einer magischen mittelalterlichen Burg: Marvo

    Das Marvo International Musik Festival bringt jedes Jahr im Juli Weltklasse-Musiker mitten in das magische portugiesische Burgdorf Marvo.

    Die Veranstaltung bietet eine Reihe von ... weiter...

  • Informationen zu Europisches Festival Geistlicher Musik Europisches Festival Geistlicher Musik
    In der Woche vom 7. bis 14. September 2014 findet im Aachener Dom das Europische Festival Geistlicher Musik statt. Es ist Bestandteil des Festprogramms, das anlsslich das 600-jhrigen Bestehens der Chorhalle des Aachener Domes gefeiert wird. Aachen und der Dom sind eng mit dem Wirken Kar... weiter...
  • Informationen zu Holzhauser Musiktage Holzhauser Musiktage
    Seit ber 3 Jahrzehnten finden um das malerische rtchen Holzhausen am Starnberger See alljhrlich die holzhauser MUSIKtage statt. Von dem bekannten Geiger Denes Zsigmondy und der Pianistin Anneliese Nissen 1978 ins Leben gerufen, hat dieses kleine Festival viele groe Interpreten der klas... weiter...
blättern

Alle Veranstalter-Portraits...

Anton Diabelli

Komponisten im Portrait

Anton Diabelli

Im Frhjahr 1819 schickte der Anton Diabelli etwa 50 Komponisten, darunter Franz Liszt, Franz Schubert, Simon Sechter, einen von ihm komponierten Walzer mit der Bitte, eine Variation darber zu schreiben. [weiter]


Weitere Komponisten-Portraits:

  • Adolphe Charles Adam Adolphe Charles Adam
    Der Komponist des berhmten Balletts Giselle - Adolphe Charles Adam - wurde am 24. Juli 1803 in Paris geboren. Sein Vater war Professor am Pariser Konservatorium und engagierte sich stark fr die musikalische Ausbildung seines Sohnes. Am Konservatorium erkannte Franois Adrien Bo?el... weiter...
  • Isaac Albniz Isaac Albniz
    Isaac Albniz war einer der wichtigsten spanischen Komponisten des ausgehenden neunzehnten Jahrhunderts und trug wesentlich zur Schaffung eines spanischen Nationalstils bei. Mit nur vier Jahren trat er erstmals als Pianist auf und wurde als Wunderkind berhmt. Der am 29. Mai 1860 geborene ... weiter...
  • Eugen d Albert Eugen d Albert
    Der Komponist und Pianist Eugen d'Albert steht heute im Schatten vieler seiner Zeitgenossen wie Gustav Mahler, Hans Pfitzner oder Max Reger. Zu Lebzeiten war seine Wertschtzung sehr viel hher. d'Albert wurde am 10. April 1864 in Glasgow geboren, fhlte sich aber aufgrund seiner deutschen... weiter...
blättern

Alle Komponisten-Portraits...

Cantus Clln, Wolf Nolting

Interpreten im Portrait

Cantus Clln

Das solistische Vokalensemble Cantus Clln wurde 1987 von dem Lautenisten Konrad Junghnel gegrndet und ist heute eine international bekannte Gre in Bereich Alte Musik. Die Formation engagiert sich vorrangig fr die Wiederbelebung weniger bekannter Werke aus dem Bereich der deutschen und italienischen Vokalliteratur der Renaissance und des Baroc... [weiter]


Weitere Interpreten-Portraits:

  • Peter Alward, Photo: Osterfestspiele Salzburg Peter Alward
    Peter Alward wurde am 20. November 1950 in London geboren studierte an der Guildhall School of Music Klavier. Ab 1968 war er bereits fr Simrock Music Publishers ttig. Es folgte der Einstieg bei EMI: Von 1976 bis 1983 war Alward in Mnchen als European Classical Coordinator von EMI ttig,... weiter...
  • Amadeus Guitar Duo, Foto: eMusici GmbH Amadeus Guitar Duo
    Seit 1991 bilden Dale Kavanagh (Kanada) und Thomas Kirchhoff (Deutschland) das Amadeus Guitar Duo, das seitdem zu den erfolgreichsten Ensembles dieser Art in Europa zhlt. Auer in Kammerkonzerten sind sie hufig als Solisten im Orchester zu hren und fhren dabei auch Ihnen gewidmete Konz... weiter...
  • Philippe Arlaud, Philippe Arlaud Philippe Arlaud
    Philippe Arlaud studierte Regie, Bhnenbild und Kunstgeschichte an der franzsischen Ecole Suprieure d'Art Dramatique du Thtre National de Strasbourg und gehrte ab 1977 zum knstlerischen Kollektiv dieses Theaters. Seit 1982 arbeitet Philippe Arlaud als erfolgreicher Produktionsleiter,... weiter...
blättern

Alle Interpreten-Portraits...

sterreichische Musikzeitschrift

Musik und Jugendstil

Versuch, Hugo Wolfs Liedkompositionen in Beziehung zu bestimmten Erscheinungsformen des Bildhaften, genauer des Jugendstils, zu setzen, kann, so ist von vornherein zu sagen, unter dem Aspekt einer begrifflichen Bestimmung nicht gelingen; ein Erfolg drfte ihm nur dann beschieden sein, wenn es gelingt, Momente des Strukturellen zwischen Musik und Jugendstil dingfest zu machen. Weil die Knste, auch wenn sie zutiefst kontrastieren, nie unabhngig ... [weiter]


Weitere Artikel:

  • Musik & Kirche: Musikalische Impulse geben
    Luther ist wen wunderts eine groe Nummer fr die EKD. Zehn Jahre lang, von 2008 bis 2017, erinnert sie an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren. Die Lutherdekade setzt Jahr fr Jahr neue Schwerpunkte. 2012 steht Reformation und Musik im Mittelpunkt. In Wittenberg sitzt die Ge... weiter...
  • Musik & Kirche: Brcken von Schtz in unsere Zeit
    Die traditionsreichen Kasseler Musiktage haben in den vergangenen Jahren wieder deutlich an Profil gewonnen, seit Dieter Rexroth ihr Knstlerischer Leiter wurde. Aus Anlass des 425. Geburtstages von Heinrich Schtz, der vom hessischen Landgrafen Moritz entdeckt wurde und die Jahre seiner m... weiter...
  • sterreichische Musikzeitschrift: MUSIKZEITRezensionen
    Buchrezensionen signalisieren mehr als nur Topp oder Flopp. Fachkenner ordnen neue Publikationen nach den inhaltlichen Kriterien von wissenschaftlicher Erkenntnis / der Einarbeitung des Forschungsstandes sowie in der Form nach Vermittlungsqualitt / Benutzerfreundlichkeit. So wurden s... weiter...
blättern

Alle Zeitschriften...

Informationen zu Clarke

Unsere Autoren im Portrait

Dr. Kevin Clarke

Musikjournalist, Operettenforscher und Buchautor: "Die Welt der Operette: Glamour, Stars & Showbusiness", "Glitter and be Gay: Die authentische Operette und ihre schwulen Verehrer"; "Im weien Rssl - Auf den Spuren eines Welterfolgs". Kurator der Ausstellung "Erik Charell und die schwule Operette" (2010) sowie "Welt der Operette" am sterreichisch... [weiter]


Weitere Autoren-Portraits:

  • Marion Beyer Marion Beyer
    WS 2006/07- SS 2009: kombiniertes Studium im Fach Musikwissenschaften sowie differenzierter Musikerausbildung im Fach Querflte bei Prof. Gunhild Ott an der Folkwang- Hochschule Essen; WS 2009/10 - SS 2011: Master of Professional Performance (Traversflte), Master oft Arts/Musikwissenscha... weiter...
  • Dr. Kevin Clarke Dr. Kevin Clarke
    Musikjournalist, Operettenforscher und Buchautor: "Die Welt der Operette: Glamour, Stars & Showbusiness", "Glitter and be Gay: Die authentische Operette und ihre schwulen Verehrer"; "Im weien Rssl - Auf den Spuren eines Welterfolgs". Kurator der Ausstellung "Erik Charell und die schwule ... weiter...
  • Dr. Stefan Drees Dr. Stefan Drees
    Geboren 1966, ausgebildeter Instrumentalpdagoge (Violine) und Musikwissenschaftler, Promotion 1997 ber Luigi Nono ("Architektur und Fragment: Studien zu spten Kompositionen Luigi Nonos", Saarbrcken 1998), Habilitation 2009 ("Vom Sprechen der Instrumente: Zur Geschichte des Instrumental... weiter...
blättern

Alle Autoren-Portraits...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (10/2014) herunterladen (2795 KByte) CLASS aktuell (3/2014) herunterladen (11000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Carles & Sofia im Portrait "Als Duo muss man Musik in der gleichen Art und Weise denken"
Sofia Cabruja und Carles Lama ber Herausforderungen und Mglichkeiten des vierhndigen Klavierspiels

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links